Der Opernball 2016 ist eröffnet

Wien (OTS) - Und wie er eröffnet ist. Passend zum traditionsreichen Opernball haben die Opernball-Organisatorin Desirée Treichl-Stürgkh, im wunderschönen Abendkleid, und Münze Österreich AG Generaldirektor Mag. Gerhard Starsich, im edlen Frack, heute die erste 20-Euro-Silbermünze „Wiener Opernball“ geprägt. Karl Hohenlohe bewährter Moderator des Balls der Bälle, begleitete diese Erstprägung mit viel Witz und Charme.

Diese hochkarätig besetzte Erstprägung, in den altehrwürdigen Mauern der Münze Österreich AG, hat einen Grund. So, wie die Mitglieder des Jungdamen- und Jungherrenkomitees das erste Mal den Opernball eröffnen, haben auch wir von der Münze Österreich AG etwas zum ersten Mal gemacht, nämlich eine Münze mit Farbe bedruckt. Auf der Wertseite, die ein Debütantenpaar beim Handkuss zeigt, sticht eine Einzelheit aus dem Motiv heraus, das Blumenbouquet. Es ist mit einem zarten Farbaufdruck versehen und schimmert himbeerrot.

Generaldirektor Gerhard Starsich: „Als Münzprägestätte der Republik haben wir das Privileg, österreichische Kulturinstitutionen wie etwa die Spanische Hofreitschule, den Wiener Opernball und das Neujahrskonzert mit einer Münze würdigen zu dürfen. Wir sind aber auch ein moderner Industriebetrieb, der effizient und innovativ agiert. Nur so bleiben wir wettbewerbsfähig und attraktiv. So attraktiv, wie der Blumenstrauß auf unserer neuen Silbermünze!“

Die Silbermünze Opernball mit einem Nominalwert von 20 Euro gibt es ausschließlich in der Prägequalität Polierte Platte/Proof. Sie wird am 20. Jänner 2016 in einer Stückzahl von maximal 50.000 ausgegeben, also rechtzeitig vor dem 60. Wiener Opernball.

Silbermünze Wiener Opernball
Mehr Informationen finden Sie hier

Rückfragen & Kontakt:

Andrea Lang
Unternehmenssprecherin
Mobil: +43 664 9629821
Email: andrea.lang@austrian-mint.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUE0001