Ehrenzeichen für Karl-Johann Hartig

Wien (OTS/RK) - Landeshauptmann Michael Häupl überreichte am Dienstag Dr. Karl-Johann Hartig, Gesamtprojektleiter des Projektes Hauptbahnhof Wien in der ÖBB Infrastruktur Bau AG, das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien. An der Ehrung nahmen hochrangige Ehrengäste aus Politik und Verwaltung teil. Die Laudatio hielt SPÖ-Klubvorsitzender Rudi Schicker.

Landeshauptmann Michael Häupl dankte in seiner Begrüßung Karl-Johann Hartig für seine Leistungen und Loyalität zur Bundeshauptstadt Wien und für seine persönliche Freundschaft.

Klubvorsitzender Rudi Schicker betonte in seiner Laudatio, wie viel Detailwissen sowohl in der Technik als auch in den Funktionen der Verwaltung für die Gesamtkoordinationstätigkeit für den Hauptbahnhof erforderlich gewesen sei. Hartig habe dies alles aufgrund seiner vorhergehenden beruflichen Aufgaben in verschiedenen Ministerbüros souverän bewältigt. Das Riesenprojekt Hauptbahnhof sei sowohl für die ÖBB aufgrund der internationalen Verkehrsverbindungen als auch für die Stadt Wien aufgrund des spezifischen Stadtentwicklungsgebietes von großer Bedeutung.

Schicker hob auch das „Gespür“ von Hartig für die Notwendigkeit der entsprechenden Kommunikation über das Projekt mit der Bevölkerung – Stichwort „Bahnorama“ – hervor. Dieses Gespür habe Hartig bereits zur Zeit der Katastrophe von Tschernobyl mit der Erfindung des Informationstelefons im Rahmen seiner Tätigkeit im damaligen Umweltministerium bewiesen.

Karl-Johann Hartig dankte auch den Projektleitern bei der Stadt Wien und allen an dem Projekt Hauptbahnhof Beteiligten. Der Hauptbahnhof verbinde alle Himmelsrichtungen miteinander, und erfreulicherweise seien bei Planung und Durchführung die Faktoren Kosten, Qualität und Zeitplan eingehalten worden.

Wichtige Lebensstationen

Dr. Karl-Johann Hartig wurde 1949 in Wien geboren. Nach dem Gymnasium studierte er Chemie und Physik an der Universität Wien. Nach einer Tätigkeit als Universitätsassistent war er ab 1986 viele Jahre in leitenden Funktionen in Ministerien für Gesundheit und Umweltschutz und für öffentliche Wirtschaft und Verkehr tätig. 1997 avancierte er zum Leiter der Obersten Eisenbahnbehörde.

2007 wurde Hartig Gesamtprojektleiter des Projektes Hauptbahnhof Wien in der ÖBB Infrastruktur Bau AG. (Schluss)du

Rückfragen & Kontakt:

Ingrid Duschek
Mediensprecherin Magistratsdirektion Präsidialabteilung
Telefon: 01 4000 81857
E-Mail: ingrid.duschek@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014