Bundespräsident Heinz Fischer zum Ableben von Helmut Schmidt

Heinz Fischer: „Ein großer Staatsmann ist von uns gegangen“

Wien (OTS) - „Mit großer Trauer habe ich vom Ableben von Bundeskanzler a.D. Helmut Schmidt vernommen. Mit Helmut Schmidt ist ein großer Staatsmann von uns gegangen, der nicht nur in Deutschland, sondern weltweit respektiert wurde. Er hat als Senator seiner Heimatstadt Hamburg, als Mitglied der deutschen Bundesregierung, als Bundeskanzler und als Autor zahlreicher Bücher das Bild Deutschlands entscheidend und positiv geprägt. Seine Stimme hatte im In- und Ausland Gewicht, er war in schweren Stunden entscheidungsfreudig und seine Handlungen waren von großem Verantwortungsbewusstsein und moralischen Kategorien geprägt.

Breite Anerkennung fand in diesem Zusammenhang der ökonomische Sachverstand von Helmut Schmidt in Verbindung mit dem Gefühl für soziale Gerechtigkeit. Besonders verdient hat sich Helmut Schmidt um die europäische Integration gemacht. Nach seinem Ausscheiden aus der Tagespolitik blieb Helmut Schmidt ein anerkannter Staatsmann und Publizist, dessen politische Meinungen und historische Erfahrung gefragt waren.
Ich habe Helmut Schmidt schon in den siebziger Jahren kennen gelernt und ihn zuletzt noch vor wenigen Monaten in Wien gesehen. Jedes Gespräch mit ihm war beeindruckend und fruchtbringend.

Im Namen der Republik Österreich sowie in meinem eigenen Namen drücke ich der Bundesrepublik Deutschland sowie allen Angehörigen des Verstorbenen unsere tiefst empfundene Anteilnahme und unseren aufrichtigen Respekt gegenüber einem Mann aus, dessen Denken und Handeln für Deutschland, Europa und die Welt viel Nutzen gebracht hat.“, so der Bundespräsident.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Präsidentschaftskanzlei, Presse- und Informationsdienst
(++43-1) 53422 230
pressebuero@hofburg.at
http://www.bundespraesident.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BPK0001