Bad Vöslau: 3.100 kamen zur „Zukunft Arbeit Leben“

AKNÖ-Präsident Wieser: Wir bieten Jugendlichen eine breite Palette an Perspektiven

Wien (OTS) - Heute ist die große AKNÖ-Bildungsmesse „Zukunft Arbeit Leben“ in der Thermenhalle Bad Vöslau mit dem öffentlichen Infotag für Eltern und SchülerInnen zu Ende gegangen. An den vier Messetagen in Bad Vöslau kamen über 3.100 BesucherInnen zur Veranstaltung. 1.000 davon besuchten den öffentlichen Infotag für SchülerInnen und Eltern.

„Es wird immer wichtiger, 13- bis 15-Jährigen berufliche Perspektiven aufzuzeigen und ihnen bei der Entscheidung für ihre berufliche Zukunft unter die Arme zu greifen. Dass wir das mit unserer Messe schaffen, zeigt der große Zuspruch der Jugendlichen und ihrer Eltern wieder ganz deutlich“, sagt AKNÖ-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser. Angesichts des großen Informationsbedarfs bei Jugendlichen und Eltern betont Wieser die Wichtigkeit von Berufsorientierung. „Bei unserer Messe konnten sich die Schülerinnen und Schüler aber auch ihre Eltern über die Vielfalt der Lehrberufe und weiterführenden Schulen samt deren jeweiligen Ausbildungsinhalten informieren. Das erleichtert die Entscheidung für die Zukunft und hilft nicht nur den jungen Menschen, sondern auch den Unternehmen. Denn die Betriebe können mit gut informierten und motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern rechnen“, so Wieser.

Modernes Messekonzept, zwei Standorte

Bei der „Zukunft Arbeit Leben“ stehen die Informationsbedürfnisse der Jugendlichen im Vordergrund. Dabei setzt die AK Niederösterreich nicht nur auf ein modernes, erlebnispädagogisches Messekonzept, sondern auch auf bewährte Partner wie das AMS Niederösterreich, den ÖGB Niederösterreich, die Fachgewerkschaften, die AUVA, die NÖGKK und den Landesschulrat. Dazu kommen noch weiterführende Schulen und Unternehmen aus der jeweiligen Region als Aussteller. „Dadurch können die Jugendlichen vor Ort ihr handwerkliches Geschick und ihre Eignung für bestimmte Berufe und Ausbildungen testen, verschiedenste Materialien bearbeiten, Werkzeuge und Maschinen ausprobieren“, erklärt Helmut Guth, Direktor der AK Niederösterreich. Bei zahlreichen Quizstationen wird zudem Wissen rund ums Arbeitsrecht, die Gesundheit am Arbeitsplatz bis hin zum KonsumentInnenschutz spielerisch vermittelt.

Die Jugend- und Bildungsmesse „Zukunft Arbeit Leben“ findet jährlich im Herbst an zwei Standorten statt: in St. Pölten (September) und in Bad Vöslau (November). Neben Messetagen für Schulklassen gibt es jeweils einen öffentlichen Messetag für Eltern und SchülerInnen. Insgesamt wurden heuer mit den beiden Messeveranstaltungen in St. Pölten und Bad Vöslau über 8.400 Schülerinnen und Schüler sowie Eltern erreicht. Damit gehört die „Zukunft Arbeit Leben“ zu den größten Veranstaltungen dieser Art in Niederösterreich. Weitere Infos zur AKNÖ-Jugendmesse „Zukunft Arbeit Leben“ finden Sie unter akyoung.at und noe.arbeiterkammer.at/bildung

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Jugoslav Krminac, MAS
AKNÖ Öffentlichkeitsarbeit
(01) 58883-1263
presse@aknoe.at
http://noe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN0001