die nachrichten - neues Satireformat geht online

Wien (OTS) - "die nachrichten" nennt sich eine neue Satiresendung, die ab 2.11.2015 über die gängigsten Video- und Social Media-Plattformen ausgestrahlt wird. Dabei steht das Entertainment nur scheinbar im Vordergrund - vielmehr verdeutlichen die kritischen Video-Beiträge den unaufhaltsam schwindenden schmalen Grat zwischen Satire und Realität.

One-Man-Band statt Militärmusikkapelle, staatlich kontrollierte Benachteiligung von Senioren um einer Überalterung der Bevölkerung entgegenzuwirken, eine Kinderfabrik in Österreich als Prestige-Projekt einer Billigmodekette. Dies sind Beispiele für die meist dystopischen Szenarien, die "die nachrichten" in Aussicht stellen. In Art und Weise und Aussehen stark an renommierte, "seriöse" Nachrichtensendungen angelehnt, werden
aktuelle Themen kritisch durchleuchtet und humorvoll aufbereitet.

Hinter "die nachrichten" steht ein Team von sechs jungen Medienstudenten der FH St. Pölten, die die Idee des videobasierten Satireformats im Zuge einer Lehrveranstaltung entwickelten und umsetzten. Schnell zog das Projekt brancheninterne Kreise, und erhielt von vielen Seiten Unterstützung.
Vorab werden über die wichtigsten Onlineplattformen wie Facebook, Twitter und Youtube, sowie der Homepage www.dienachrichten.tv einzelne Beiträge veröffentlicht.

Ein Auftreten im Fernsehen ist in Zukunft nicht ausgeschlossen. Das hochmotivierte Team ist auf bestem Wege neue Maßstäbe in der heimischen Satireszene zu setzen.

Das Team:
Christoph Pehofer, Benedikt Dengler, Carolin Adam, Manuel Pammer, Jakob Kasser, Sebastian Seidl

Rückfragen & Kontakt:

Manuel Pammer +43 664 303 7594
E-Mail: redaktion@dienachrichten.tv
Website: www.dienachrichten.tv
www.facebook.com/dienachrichtenAT
https://www.youtube.com/watch?v=aKg-psUlUQQ
@dienachrichten_

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002