Pressekonferenz: Schilddrüsenknoten - Neues, schonendes Verfahren als Alternative zur herkömmlichen Operation

Erstmalig in Österreich: Behandlung von Schilddrüsenknoten und Zysten mittels „Hochfrequenz-Wärmeablation“ – ambulant und ohne Narben

Wien (OTS) - Pressekonferenz am 20.10.2015, 10:00 Uhr.

Gutartige Schilddrüsenknoten sind weit verbreitet. Rund jeder dritte Erwachsene ist davon betroffen, vor allem Frauen leiden oft darunter. Diese Knoten können sich durch Schluckprobleme, Druckgefühl, Heiserkeit und Räusperzwang bemerkbar machen und werden oft auch als optisch störend wahrgenommen. Bisher wurden sie zumeist durch einen operativen Eingriff entfernt, bei dem in der Regel die gesamten Schilddrüse entnommen werden musste - mit allen sich daraus ergebenden Konsequenzen: Vollnarkose, stationärer Aufenthalt, mögliche Operationskomplikationen, lebenslange Einnahme von Schilddrüsenhormonen (Substitutionsmedikation) mit dem latenten Risiko von Dosierungsproblemen, und - vor allem von Frauen als sehr unangenehm empfunden - störende, unschöne Narben.

Nun steht erstmals in Österreich eine Alternative zur Verfügung:
Mittels Hochfrequenz-Wärmeablation können Knoten in der Schilddrüse schonend veröded und absorbiert werden. Die Vorteile: Die Schilddrüse bleibt erhalten, der Eingriff erfolgt ambulant und es bleiben keine Narben.

Welche Vorteile bringt die Wärmeablation noch? Für wen kommt sie in Frage? Wie läuft der Eingriff im Detail ab und wie sehen die bisherigen Erfahrungen mit dieser neuen Behandlungsoption aus? Diese Fragen und noch viele mehr werden im Rahmen der Pressekonferenz beantwortet.

Die ReferentInnen und ihre Themen

Univ.-Prof. Dr. Alois Wilfried Gessl

Univ. Klinik für Innere Medizin III, Leiter der Spezialambulanz für
Schilddrüsenerkrankungen und Endokrinen Erkrankungen, MedUni Wien
"Schilddrüsenknoten - Häufigkeit, Bedeutung und Risken"

Univ.-Prof. Dr. Harald Dobnig

Leiter des Schilddrüsen-, Endokrinologie- und Osteoporose-Instituts
Dobnig, Facharzt für Innere Medizin, Endokrinologie und Stoffwechsel,
Nuklearmedizin

"Erstmalig in Österreich: Behandlung von Schilddrüsenknoten und
Zysten mit der ‚Hochfrequenz-Wärmeablation‘ - ambulant und ohne
Narben!"

Natascha Wegscheider
Patientin

"Beschwerdefrei dank Radiofrequenzablation - Erfahrungsbericht einer
Patientin"

Pressekonferenz: Schilddrüsenknoten - Neues, schonendes Verfahren als
Alternative zur herkömmlichen Operation


Datum: 20.10.2015, um 10:00 Uhr

Ort:
Zum Schwarzen Kameel
Bognergasse 5, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Urban & Schenk medical media consulting

Barbara Urban
0664/41 69 4 59
barbara.urban@medical-media-consulting.at

Mag. Harald Schenk
0664/160 75 99
harald.schenk@medical-media-consulting.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006