TV-MEDIA exklusiv: Mehrheit der Österreicher braucht keine Formel 1 im ORF

Laut aktueller Umfrage würden 39 % ohne Weiteres auf die Grand Prix-Übertragungen verzichten

Wien (OTS) - Das seit dieser Woche runderneuerte Fernsehmagazin TV-MEDIA publiziert in seiner am Mittwoch erscheinenden Ausgabe eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Mindtake, nach der der im ORF diskutierte Ausstieg aus den Formel 1-Übertragungen für eine Mehrheit der Österreicher kein Problem darstellen würde.

Demnach wäre es für 39 % der Befragten (Sample der repräsentativen Online-Umfrage: 502) kein Problem auf die Formel 1 zu verzichten,
28 % jedoch wollen die Königsklasse des Motorsports weiter beim ORF wissen. Für 10 % würde auch eine Reduktion der Grand Prix-Übertragungen akzeptabel sein.

Grundsätzlich ist das Interesse am Formel 1-Rennsport in Österreich hoch: 58 % geben an, Interesse daran zu haben, gleichzeitig meinen 37 %, dass der Formel 1-Zirkus in Zeiten nachhaltigen Umweltdenkens nicht mehr zeitgemäß sei.

Die PS-Show des ORF selbst kommt gut an: So verteilen 51 % der Befragten Topnoten an das Kommentatoren-Duo Ernst Hausleitner und Alexander Wurz.

Rückfragen & Kontakt:

TV-MEDIA-Chefredaktion
Tel.: 0043 1 213 20 9227

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TVM0001