Wiener Hilfswerk-Nachbarschaftszentren leisten Flüchtlingshilfe

Geschäftsführerin Sabine Geringer bei Voices for Refugees: „Zentren sind Orte des Vertrauens und stehen auch Flüchtlingen offen“

Wien (OTS) - Das Solidaritätskonzert Voices for Refugees, das am Samstag, den 3. Oktober 2015 stattfand, übertraf alle Erwartungen. 150.000 Menschen kamen auf den Heldenplatz und setzten ein deutliches Zeichen für mehr Menschlichkeit im Umgang mit Flüchtlingen und für eine gerechte Asylpolitik. Die Veranstaltung war von der Volkshilfe und Nova Music-Geschäftsführer Ewald Tatar organisiert worden. Neben den Veranstaltern kamen auch die anderen im Bereich Flüchtlingshilfe tätigen Organisationen zu Wort und wandten sich von der Bühne aus ans Publikum. Wiener Hilfswerk-Geschäftsführerin Sabine Geringer beschrieb die Arbeit, die in den zehn Nachbarschaftszentren der Organisation für Flüchtlinge geleistet wird. "In unseren Hilfswerk-Nachbarschaftszentren ist es seit vielen Jahren gelebte Praxis, Flüchtlinge durch unsere Deutsch-Konversationsgruppen zu unterstützen. Gerade der Erwerb von Sprachkenntnissen ist eine wichtige Maßnahme zur Integration", so Geringer.

Orte des Vertrauens und der sozialen Inklusion
Die Hilfswerk-Nachbarschaftszentren werden von Menschen aller Generationen und mit unterschiedlicher ethnischer Angehörigkeit und unterschiedlichem Religionsbekenntnis besucht. Für das Wiener Hilfswerk ist es von zentraler Bedeutung, dass die Zentren allen Menschen als Orte des Vertrauens und der sozialen Inklusion offen stehen. "Durch unsere Arbeit in den Nachbarschaftszentren wollen wir nicht nur den Wienerinnen und Wienern, die schon seit längerer Zeit im Grätzel leben, sondern auch Menschen, die in Österreich Schutz suchen, die Möglichkeit des Austauschs und der sozialen Vernetzung bieten", führte Geringer aus. Darüber hinaus sammelt das Wiener Hilfswerk im Nachbarschaftszentrum Neubau Sachspenden, die dann an die ehrenamtliche Flüchtlingshilfeorganisation Train of Hope am Hauptbahnhof weitergegeben werden. Seit Anfang Oktober betreibt die Organisation außerdem gemeinsam mit dem Arbeiter-Samariter-Bund ein Notquartier für Flüchtlinge. Interessierte Personen, die im Notquartier als Freiwillige mithelfen möchten, können sich unter der Hilfswerk AKUT-Handynummer 0664 618 95 75 melden.

"Im Hilfswerk-Nachbarschaftszentrum kann ich Deutsch lernen"
Wiener Hilfswerk-Geschäftsführerin Sabine Geringer brachte einen jungen Syrer mit zu Voices for Refugees. Hussain Aleleoiy war im Vorjahr nach Österreich gekommen und besucht eine Deutsch-Konversationsgruppe in einem Hilfswerk-Nachbarschaftszentrum. Während des Bürgerkriegs hatte der 27jährige Herzchirurg zwei Jahre lang in einem Spital in Damaskus gearbeitet. "Der Krieg hat das schließlich unmöglich gemacht", erinnerte sich Aleleoiy. "Ich bin froh, dass ich im sicheren Österreich bin und heute Abend bei ihnen sein darf", setzte er fort. "Im Hilfswerk-Nachbarschaftszentrum kann ich Deutsch lernen. Ich bin in dem Zentrum sehr zufrieden, denn alle sind dort freundlich und hilfsbereit. Wenn es möglich ist, würde ich gerne nostrifizieren." Aleleoiy hatte bereits einige Male Train of Hope als Dolmetscher unterstützt und wolle nun auch beim Wiener Hilfswerk freiwillig tätig sein, wie er sagte. Außerdem habe er die Hoffnung, eines Tages wieder als Arzt arbeiten zu können: "Ich habe für die Zukunft Vertrauen in die Republik Österreich."

Wiener Hilfswerk
Das Wiener Hilfswerk ist eine gemeinnützige Organisation, die im Bereich der mobilen Sozialdienste, in der Kinderbetreuung sowie im karitativen Bereich tätig ist und Einrichtungen wie Tageszentren für Senioren, Nachbarschaftszentren, sozial betreute Wohnhäuser, Seniorenwohngemeinschaften, Sozialmärkte, Einrichtungen für Menschen mit Behinderung etc. betreibt. Insgesamt sind mehr als 1.500 haupt-und ehrenamtliche sowie freiwillige Mitarbeiter/innen für das Wiener Hilfswerk tätig.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Heiko Nötstaller / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T: 01 512 36 61 434 / M: 0664 618 97 03 / E: heiko.noetstaller@wiener.hilfswerk.at
W: www.wiener.hilfswerk.at / f: www.facebook.com/Wiener.Hilfswerk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001