St. Nikolaus-Kindergarten wird mit PILGRIM Zertifikat ausgezeichnet

Pilotprojekt erfolgreich umgesetzt – Erste Kindergartenzertifizierung österreichweit

Wien (OTS) - Der Pfarrkindergarten St. Georg-Kagran im 22. Bezirk, ein Standort der St. Nikolausstiftung, wurde am 28. September 2015 als erster Kindergarten österreichweit mit dem PILGRIM Zertifikat, nach einer Initiative von HR Dr. Johann Hisch, PILGRIM Direktor, und Mag. Dr. Piotr Kubiak, ausgezeichnet.

Diese Pilot-Zertifizierung, fachlich begleitet durch die pädagogische Leiterin der St. Nikolausstiftung, Susanna Haas MA, legt mit den daraus resultierenden Kriterien und pädagogischen Rahmenbedingungen den Grundstein für weitere PILGRIM Zertifizierungen im Kindergartenbereich.

Die Zertifizierungskriterien für Kindergärten wurden nun in einem Folder, erarbeitet von Mag. Gabriele Bäck und Susanna Haas, MA, pädagogische Leiterin der St. Nikolausstiftung, herausgegeben. Während der Arbeit an dem Folder "PILGRIM Elementarpädagogik" konnte bereits die Erkenntnis gewonnen werden, dass Kindergärten in ihrer alltäglichen Arbeit grundsätzlich sehr nachhaltig agieren. So wird beispielsweise der ökologische Gedanke im Jahreskreislauf und im Alltag durch forschendes Lernen und durch individuelles Eingehen auf die Lebenswelt der Kinder ganzheitlich umgesetzt. Die Zertifizierungen zu einem PILGRIM Kindergarten ist in weiterer Folge das Bewusstmachen von Haltungen und Werten, die hinter nachhaltigen Bildungsprozessen stehen.

Um eine PILGRIM Auszeichnung zu erhalten, bedarf es einer besonderen Auseinandersetzung mit Themen der Nachhaltigkeit verbunden mit Spiritualität. Im Falle des Pfarrkindergartens St. Georg-Kagran wurde für die Erlangung der Zertifizierung ein internationales Projekt mit einem polnischen Kindergarten aus Poznan (der integrativ-therapeutische Kindergarten Miś) initiiert. In einer einjährigen Laufzeit wurden jeweils Bildungsprozesse zum Thema "Ich zeig dir meine Welt" angeregt: Die Kindergärten schickten sich Bilder und Dokumentationen über durchgeführte Feste und Bräuche zu - und die Pädagoginnen übernahmen Bildungsimpulse des jeweils anderen Kindergartens wie z. B. zum Thema Schöpfung. Nun trafen die beiden Kindergärten erstmals in Wien während der Zertifizierungsfeier aufeinander und die polnischen Kolleginnen wurden zu einem fachlichen Austausch in den Kindergarten St. Georg-Kagran eingeladen.

"Die Zusammenarbeit mit dem polnischen Kindergarten war insofern herausfordernd und spannend, da wir sowohl sprachliche als auch fachliche Dimensionen berücksichtigen mussten. Zudem konnten sich die beiden Teams vorab nicht physisch gegenüberstehen. Gerade dieser Dialog ausschließlich über Internet, Post und Telefon eröffnete völlig neue Möglichkeiten der Bearbeitung von Inhalten. Am Ende haben beide Kindergärten davon profitiert", untermauert Brigitte Klambauer, Leiterin des St. Nikolaus-Kindergartens St. Georg-Kagran, den Erfolg des Projektes. Mehr Informationen zum Kindergarten finden Sie unter:
http://stgeorg.nikolausstiftung.at.

Was bedeutet PILGRIM? PILGRIM verknüpft unter dem Motto "Bewusst leben - Zukunft geben" nachhaltige Entwicklung mit einer religiös-ethisch-philosophischen Bildungsdimension. Sie richtet den Blick auf eine nachhaltig gesicherte Zukunft durch Ermutigung zum verändernden Handeln. Die Frage nach dem Woher, Wohin und dem Wozu wird im Alltag thematisiert: www.pilgrim.at.

Fotos können unter m.erlacher@nikolausstiftung.at angefordert werden.

Rückfragen & Kontakt:

St. Nikolausstiftung Erzdiözese Wien
Maga Marlene Erlacher
Leitung Kommunikation und Marketing
+43 664 610 13 98
m.erlacher@nikolausstiftung.at
www.nikolausstiftung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIK0001