Demokratie als Themenschwerpunkt der kulturellen Bildung bei KulturKontakt Austria

Kunstschaffende bieten Workshops für Schulen an. Besonders Schulen mit Flüchtlingskindern und -jugendlichen sind zur Teilnahme eingeladen.

Wien (OTS) - KulturKontakt Austria (KKA) setzt im Schuljahr 2015/16 im Bereich der kulturellen Bildung an Österreichs Schulen im Auftrag des Bildungsministeriums den Themenschwerpunkt "Mit kultureller Bildung Demokratie gestalten!". Besonders Schulen mit Flüchtlingskindern und -jugendlichen bzw. Schulen, die kulturelle Projekte zum Thema "Flucht, Asyl und Migration" durchführen möchten, sind zur Teilnahme eingeladen. KKA stellt unbürokratisch Finanzierungs- und Aktionsmöglichkeiten bereit, um künstlerisch und kulturell zu arbeiten.

Gerhard Kowař, Direktor von KKA: "Zielsetzung ist, mittels künstlerischer und kultureller Projekte, Kinder und Jugendliche im schulischen Kontext für gesellschaftliche und soziale Themen zu sensibilisieren, ihre Persönlichkeitsentwicklung und Reflexionsfähigkeit zu unterstützen sowie Möglichkeiten der Selbstwirksamkeit und der eigenen sowie gemeinsamen Gestaltung zu eröffnen. Es geht darum demokratische Werte zu vermitteln, den Austausch und Begegnung zu ermöglichen und damit Ausgrenzung zu verhindern."

Lehrkräfte sind eingeladen, in Zusammenarbeit mit Kunstschaffenden, KulturvermittlerInnen und/oder Kultureinrichtungen kulturelle Projekte im Unterricht durchzuführen, die sich mit gesellschaftspolitischen Themenstellungen beschäftigen. Das Spektrum der Themensetzungen ist vielfältig und reicht von Flucht und Migration, Gewaltprävention, Antidiskriminierung über Genderfragen bis hin zu sozialer und kultureller Diversität, Inklusion und Interkulturalität. Im Sinne der Schulautonomie wählen Lehrerinnen und Lehrer die passenden und relevanten Themen für den jeweiligen Schulstandort aus. Als Kulturvermittlungsprogramme stehen das "Schulkulturbudget für Bundesschulen", "Macht|schule|theater", "culture connected - Kooperation zwischen Schulen und Kulturpartnern", "projekteuropa" sowie das größte und älteste Kulturvermittlungsprojekt Österreichs, die "Dialogveranstaltungen (Workshops an Schulen)", zur Verfügung.

Zusätzliche beauftragte KKA 35 Kulturschaffende aus verschiedenen Kunstsparten und Regionen in Österreich mit der Entwicklung von Schulworkshops zum Themenschwerpunkt Demokratie. Diese Angebote werden unter dem Menüpunkt "Schwerpunkt: Demokratie" in der Plattform "Angebote von Kulturschaffenden für Schulen" www.kulturkontakt.or.at/angebote vorgestellt.

Ein Überblick über die Programme und Begleitmaterial findet sich auf www.kulturkontakt.or.at/demokratie

Rückfragen & Kontakt:

Weitere Informationen zu KKA: www.kulturkontakt.or.at
Rückfragehinweis: KulturKontakt Austria, Mag. Ursula Hilmar
T: 01/523 8765-15, presse@kulturkontakt.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010