Seal Software bringt neustes Modul für Salesforce.com heraus, um bessere Einblicke in die Kundenbeziehungen zu erhalten

San Francisco (ots/PRNewswire) - Seal Software kündigte heute seine neuste Version seines Moduls für Salesforce.com an, wodurch eine nahtlose Integration zwischen der Vertragslokalisierungs und -analyse-Software
von Seal und dem marktführenden System von Salesforce.com für das Customer Relationship Management (CRM) zur Verfügung steht. Diese Version bietet eine verbesserte Anbindung für Anwender innerhalb von Organisationen, was für Kunden zu unschätzbaren Einblicken führt, die sich aus in Vertragsdokumenten festgeschriebenen Informationen ergeben.

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20140130/SF55291LOGO

Salesforce.com ist die weltweit führende Lösung für das Customer Relationship Management (CRM) und tut sich besonders bei der Verwaltung von Kundenaktivitäten und -daten hervor. Es kann zudem Kundenverträge speichern, wobei es sich bei diesen Verträgen allerdings zu einem hohen Prozentsatz um Bilder bzw. nicht-durchsuchbare PDFs handelt. Zusätzlich werden alle Vertragsdaten als kleine Menge an Metadatenfeldern erfasst, die manuell eingeben und gepflegt werden muss. Das bedeutet häufig, dass bestimmte Verträge oder Daten, die bei Salesforce.com gespeichert sind, nicht über eine Volltextsuche oder Suche nach einzelnen Ausdrücken gefunden werden können.

Das neue Seal-Software-Modul versetzt Unternehmen in die Lage, bestehende Verträge zu lokalisieren und Schlüsselinformationen zu extrahieren, die dann auf Salesforce.com zur Vervollständigung ihrer Kundendaten hochgeladen werden können. Durch Einsatz der Kapazitäten von Seal Software können neue Verträge oder Zusätze in Verträgen, sobald sie unterzeichnet bzw. eingearbeitet wurden, automatisch in Salesforce.com wiedergegeben werden.

Diese Verbindung der Lösungen von Seal und Salesforce.com für ein umfassendes Verständnis darüber, was in Verträgen enthalten ist, hilft Unternehmen:

-- einen vollständigen und umfassenden Überblick über die Kundenbeziehungen zu erhalten; -- die Zeit, die das Verkaufspersonal für das Einholen von Kundeninformationen aufwendet, zu reduzieren und somit mehr Zeit für den Verkauf zu haben; -- Verkaufspersonal mit neuen Möglichkeiten auszustatten, wie etwa das Anbieten höherwertiger Produkte (Upselling), das Anbieten von Zusatzprodukten (Crossselling) und das erneute Aushandeln von Vertragsbedingungen; -- den möglichen Gebrauch von nicht standardmäßig verwendeten Sprachen in Verkaufsverträgen aufzudecken; -- erneuerte Angaben, automatische Verlängerungen und Vertragsbedingungen besser zu verstehen; -- das Risiko für die unterschiedlichsten Arten von Vertragsbedingungen einzuschätzen, wie etwa im Hinblick auf die Verpflichtungen im Bezug auf Datenschutzbestimmungen, IP-Schutz, Angemessenheitsbedingungen sowie andere Ersatzleistungen; -- die Bestell- und Preisanreize zu verstehen, die man den Kunden angeboten hat, wie etwa Meistbegünstigungsklausel (Most favoured Nation, MFN), automatische Vertragsverlängerungen, dynamische Preise usw. sowie -- sicherzustellen, dass sie sich in Übereinstimmung mit den sich verändernden GAAP- und SOX 97-2-Regeln für die Umsatzrealisierung (Revenue Recognition) befinden.

Organisationen können das neue Seal-Modul einsetzen, indem sie sämtliche Verträge in Salesforce.com extrahieren und im Handumdrehen in durchsuchbare PDF-Dateien umwandeln, um sie wieder in das CRM-System einzustellen. Dieses neuste Modul ist auch in der Lage, Verträge und Vertragsbedingungen zu extrahieren und kann Salesforce.com mit Vertragsmetadaten füllen. Schließlich kann das Modul für die fortlaufende Verwaltung der Vertragsdaten eingesetzt werden, indem es mit Salesforce.com zusammenarbeitet und die Metadaten über beide Systeme hinweg synchronisiert.

"Das neue Modul von Seal Software für Salesforce.com macht es sogar noch einfacher, alle wesentlichen Informationen über Kundenbeziehungen zu erschließen und einzusetzen", sagte Ulf Zetterberg, CEO von Seal Software. "Die Technik ist leistungsfähig, benutzerfreundlich und bietet alles, was unsere Kunden brauchen, um ihren Kunden wiederum besseren Support anbieten zu können, ihren Verpflichtungen nachzukommen, Risiken für ihre Organisation zu senken und potenzielle neue Chancen, die sich aufseiten ihrer Stammkundschaft ergeben, zu entdecken. Unsere Partnerschaft mit Salesforce.com ist ein Beleg für unser branchenführendes Produkt und die Innovationsfähigkeit im Hinblick auf Sichtbarkeit und Analyse von Verträgen. Seal Software hat diese Marktlücke aufgespürt und dann vor fünf Jahren eine einzigartige Lösung entwickelt."

Seal Software pflegt seit mehr als zwei Jahren eine partnerschaftliche Beziehung zu Salesforce.com, wobei beide Unternehmen die Software des jeweils anderen nutzen. Seal ist in dieser Woche zudem Aussteller bei der Dreamforce-Konferenz von Salesforce in San Francisco.

Das neue Modul von Seal Software für Salesforce.com ist ab sofort verfügbar und es ist für Kunden von Seal Software kostenlos. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten, oder schreiben Sie eine E-Mail an info@seal-software.com.

Über Seal Software

Seal Software, der führende Anbieter von Lokalisierungs-, Extraktions- und Analyselösungen für Verträge, ermöglicht es Unternehmen weltweit, ihr Vertragsportfolio effektiv zu verwalten, indem sie genau verstehen, wo ihre Verträge bei Bedarf zu finden sind und vor allem, was in ihnen steckt, um ihre Einnahmechancen zu maximieren, Risiken zu mindern und Ausgaben zu senken.

Die Seal Contract Discovery lokalisiert Vertragsdokumente in wenigen Minuten, ganz gleich, wo sie sich in einer Organisation befinden, und lässt sich schnell einführen - für die Extraktion wichtiger vertragsrechtlicher Bedingungen und Klauseln, eine die Überprüfung erleichternde Darstellung und das Einpflegen in Datenbanken und Anwendungen, einschließlich Systemen für das Customer Relationship Management (CRM), Contract Lifecycle Management (CLM) und Enterprise Resource Planning (ERP).

Seal Contract Analytics ermöglicht es Kunden, Verträge zu analysieren, indem spezifische Sprach- und Klauselkombinationen erkannt werden, die für Ihr Geschäft besonders relevant sind. Die Seal-Plattform wird in 8 von 10 der führenden Unternehmen im Bereich Legal Process Outsourcing (LPO) sowie Überprüfungs- und Beratungsfirmen für Rechtsangelegenheiten eingesetzt und bietet eine verbesserte Sichtbarkeit zeitkritischer Gelegenheiten und Risiken und gleichzeitig eine Vereinfachung der Überprüfungsprozesse für Verträge und Erleichterungen bei technischen Herausforderungen. Um weitere Informationen zu erhalten, besuchen Sie Seal Software unter:
www.seal-software.com. Verbinden Sie sich mit Seal Software auf Facebook,
LinkedIn
und
Twitter.

Web site: http://www.seal-software.com/

Rückfragen & Kontakt:

KONTAKT: Taylor Trovillion, Finn Partners für Seal Software,
E-Mail: taylor.trovillion@finnpartners.com, Telefon: (312) 329-3983

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0027