Europas EAG-Managementsystem verhindert die Umstellung auf Kreislaufwirtschaft

Die European Recycling Platform (ERP) ruft die EU zur Kooperation auf und fordert eine effektivere Durchsetzung des Abfallrechts

Paris/Wien (OTS) - Die European Recycling Platform (ERP) ruft heute zur besseren Einhaltung und konsequenteren rechtlichen Durchsetzung der Elektro-Altgeräteverordnung (EAG-Richtlinie) auf, um Europas EAG-Herausforderungen zu meistern. In ihrem neuesten Positionspapier über die EU-Kreislaufwirtschaftsstrategie hob ERP die mangelnden Compliance- und Durchsetzungsergebnisse aufgrund schwacher Leistungen auf dem Recyclingsektor hervor. Als erste europaweite Organisation, die die EU-Bestimmungen über das Recycling von EAG umgesetzt hat, appelliert das Sammel- und Verwertungssystem an die Regierungen, einen fairen Wettbewerb zu gewährleisten und "Trittbrettfahren" zu verhindern, um die Vorteile für die Umwelt und für die Konsumenten voll ausschöpfen zu können.

Aktuelle Daten bestätigen, dass nur ein Drittel (35%, 3,3 Millionen Tonnen) aller 2012 in Europa entsorgten EAG gesetzeskonform dem Recycling zugeführt wurden. Eine zu große Menge unserer ausgedienten Geräte wird entweder innerhalb Europas unsachgemäß behandelt und/oder nach wertvollen Teilen durchstöbert, oder sie enden außerhalb Europas als illegale EAG-Verbringung. Der wirtschaftliche Gesamtverlust, der dem Wert der Rohstoffe und Materialien entspricht, deren Behandlung von einer gesetzeskonformen Aufbereitung abweicht, beläuft sich auf Euro 1,7 Milliarden. Darüber hinaus führt die illegale und mangelhafte Behandlung von EAG zu Gesundheitsproblemen und schwerwiegender Umweltverschmutzung, z.B. durch Schwermetalle, die in den Boden gelangen.
ERP ist stolz darauf, in hohem Maße zur Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften in ganz Europa beigetragen zu haben. Seit ihrer Gründung hat ERP erfolgreich mehr als 2,5 Millionen Tonnen Elektro- und Elektronikaltgeräte und 34.000 Tonnen Altbatterien gesammelt.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Positionspapier auf www.erp-recycling.org

Rückfragen & Kontakt:

European Recycling Platform (ERP) Österreich GmbH
Mag. Sabine Hadl
Geschäftsführerin
Tel.: 01/2024925
sabine.hadl@erp-recycling.org
www.erp-recycling.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005