Goldenes Wienerherz: Taxiunternehmer holen Flüchtlinge von der Grenze ab

Wien (OTS) - "Ich bin stolz auf meine Berufsgruppe - die Wiener Taxibetriebe zeigen Herz in einer schwierigen Situation", sagt Gökhan Keskin, Fachgruppenobmann der Wiener Taxibetriebe. Seit einigen Tagen sind 70 bis 150 Wiener Taxis in Sachen Menschlichkeit unterwegs. Denn sie bringen jeden Tag rund 1000 Flüchtlinge von der burgenländischen Grenze in Nickelsdorf kostenlos nach Wien. In Wien bringen viele Taxifahrer Flüchtlinge von Bahnhöfen zu Hilfseinrichtungen, wo sie versorgt werden. Auch in den kommenden Tagen werden die Wiener Taxibetriebe weitere hunderte Fahrten durchführen. "Wir stehen diesbezüglich auch in Kontakt mit den Behörden, um gezielt dort zu helfen, wo wir gebraucht werden", sagt Keskin.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Wien
Dr. Andreas Curda
Fachgruppe Beförderunsgewerbe mit Personenkraftwagen
T. 01 51450 3617
E. andreas.curda@wkw.at W. wko.at/wien/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WHK0001