Wiener Kleingartengesetz im Visier der Experten

Wien (OTS) - Am Freitag, dem 11. September 2015, fand im Palais Palffy das vom Verein APOLLON organisierte Wiener Rechtssymposium statt. Unter der Leitung von RA Dr. Adrian HOLLAENDER diskutierten führende Experten aus Recht und Politik - darunter Dr. Erhard BUSEK, ehem. Vizekanzler der Republik Österreich und Vizebürgermeister der Stadt Wien; Dr. Johannes HÜBNER, Rechtsanwalt und Abgeordneter zum Nationalrat der Republik Österreich; Prof. Dr. Charles BOHATSCH, ehem. Pressesprecher des Landeshauptmanns von Niederösterreich - über Rechtsmängel des Wiener Kleingartengesetzes.

Unter Beteiligung zahlreicher interessierter Kleingärtner Wiens wurden wesentliche Fragen zum Gesetz diskutiert und grundlegende Aspekte erörtert, die am gültigen Zustandekommen des Gesetzes nachhaltig zweifeln lassen. Sogar dessen absolute Nichtigkeit wurde thematisiert!

Wie wird die Wiener Politik nun - gerade in der delikaten Wahlphase -mit diesem Problem umgehen?

Rückfragen & Kontakt:

Verein Apollon
1190 Wien
e-mail: office@apollon-vienna.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002