BZÖ-Haubner: Abschaffung der Schulsprengel längst überfällig – ist vor Wahlen plötzlich alles möglich?

Linz (OTS) - "Wenn ÖVP-Bildungslandesrätin Hummer nun verkündet, dass sie sich für die Abschaffung der Schulsprengel einsetzt, dann stellt sich die Frage warum erst jetzt? Ist das wieder nur eine der bekannten vielen ÖVP-Wahlankündigungen wie in der Vergangenheit z.B. Thema Herzkatheter usw. und aus denen nach den Wahlen nichts wird? Oder meint sie es wirklich ernst?", sagt heute BZÖ-Oberösterreich Landesobfrau Ursula Haubner.

"Es ist höchst an der Zeit Wahlfreiheit für Eltern und Kinder zu geben, unabhängig vom Wohlwollen der politischen Entscheidungsträger in den Gemeinden. Wenn die Abschaffung tatsächlich umgesetzt wird, ist eine jahrelange Forderung von mir als BZÖ-Bildungssprecherin endlich Realität. Es ist ein wesentlicher Schritt in Richtung Schulautonomie und Verwaltungsvereinfachung", so Haubner weiter.

"Es darf allerdings die Verantwortung zwischen Bund und Land nicht wieder hin und her geschoben werden. Aus meiner jahrelangen parlamentarischen Erfahrung und zahlreichen Anfragen, weiß ich, dass die Zuständigkeit beim Land liegt. Im Sinne der Eltern und SchülerInnen muss jetzt gehandelt und nicht nur medial angekündigt werden. Das ist Politik mit Glaubwürdigkeit", so Haubner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Oberösterreich
oberoesterreich@bzoe.at
0664 1307925

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KBZ0001