Theater der Jugend stellt Spielplan 2015/16 vor

Die neue Saison verspricht in den beiden Theaterhäusern für Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 16 Jahren wieder spannend und unterhaltsam zu werden.

Wien (OTS) - Heute, Donnerstag, hat das Theater der Jugend das Programm für die Saison 2015/16 vorgestellt: Es werden acht Neuproduktionen gezeigt, darunter sind die beiden märchenhaften Uraufführungen "Die automatische Prinzessin - Fantastische Fabeln aus 1001 Nacht" von Henry Manson und "Der Pirat im Kleiderschrank" von Thomas Birkmeir, der künstlerische Direktor. "Eine inhaltliche und thematische Klammer bildet die Fragestellung nach Wert und Gültigkeit des Generationenvertrags in unserer heutigen Gesellschaft", so Birkmeir.

Kraft der Zeit zu Beginn

Die Saison beginnt im Renaissancetheater (7., Neubaugasse 36) am 9. Oktober mit dem Klassiker "Momo" von Michael Ende über ein Mädchen, das gegen die grauen Diebe der Zeit antritt. Das Stück ist für Kinder ab sechs Jahren. Im zweiten Haus, im Theater im Zentrum (1., Liliengasse 3) sind Jugendliche ab elf Jahren zum Saisonstart willkommen: Am 15. Oktober beginnt "Human Being Parzival" in einer modernen Produktion über einen jungen Mann der wie Parzival, der Held des Vers-Epos aus dem Mittelalter über Umwege zu sich selbst findet.

Homosexualität und Cybermobbing

Themen die Jugendliche bewegen werden im Theater der Jugend bearbeitet: "Beautiful Thing" von Jonathan Harvey in der Regie von Werner Sobotka wird erstmals in Österreich aufgeführt und geht dem Anderssein von zwei jungen Männern auf den Grund. "Netboy" wiederum thematisiert Cybermobbing und "Tschick" ist ein Road-Trip durch Deutschland. Für die jungen Gäste steht in der deutschsprachigen Erstaufführung "Kalle Blomquist lebt gefährlich" von Astrid Lindgren auf dem Programm.

Abos für verschiedene Altersgruppen

In der vorigen Saison haben insgesamt 276.500 BesucherInnen die Vorstellungen des Theaters der Jugend gesehen, was einer Auslastung von 96 Prozent entspricht. Die Anzahl der AbonnentInnen von rund 44.000 in der vorigen Spielzeit macht es zum größten Kinder- und Jugendtheater Europas. Auch für die aktuelle Saison 2015/16 stehen unterschiedlich zusammengestellte Abonnements für verschiedene Altersgruppen zur Verfügung. Diese Abos umfassen nicht nur Stücke im Renaissancetheater und Theater im Zentrum, sondern auf weiteren Wiener Bühnen.

Mehr Informationen: www.tdj.at

(Schluss) heb

Rückfragen & Kontakt:

Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion
Barbara Hecher
Telefon: 01 4000 81096
E-Mail: barbara.hecher@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0024