VP-Hoch/Marchetti präsentieren zehn Vorschläge für Favoriten: „10 Punkte für den 10.“

„Damit Favoriten wieder zu den Favoriten zählt“

Wien (OTS) - "10 Punkte für den 10." präsentierten heute der Bezirksparteiobmann der ÖVP Favoriten Landesgeschäftsführer Alfred Hoch gemeinsam mit dem Spitzenkandidat für die Bezirksvertretung in Favoriten Nico Marchetti. "Wir wollen, dass Favoriten wieder zu den Favoriten zählt", so Hoch und Marchetti unisono. Dazu habe man gemeinsam einen 10-Punkte-Plan entwickelt, der auch das Wahlprogramm der ÖVP für den 10. Bezirk darstelle. Ziel sei es, stärker zu werden, um auch im Bezirk einen Kurswechsel zu ermöglichen. Gerade mit dem Hauptbahnhof würden sich neue Impulse für den Bezirk ergeben, die aber seitens der Mehrheitsfraktion im Bezirk einfach ignoriert werden. Der Zustand der Fußgängerzone Favoriten sei der sinnbildliche Ausdruck des Versagens der Bezirksverantwortlichen.

"Eine starke ÖVP in Favoriten kann für die Bewohnerinnen und Bewohner viel Gutes bewirken", so Hoch und Marchetti. Anbei dazu das Programm:

1. Keine Verschärfung der Verkehrssituation am Verteilerkreis
Nach wie vor fehlen hier ein schlüssiges und vernünftiges Verkehrskonzept sowie eine seriöse Bürgerbeteiligung unter Einbeziehung der Anrainer. Die ÖVP Favoriten setzt sich dafür ein, dass es zu keiner weiteren Verschärfung der Verkehrssituation kommt.

2. U1-Ausbau nach Rothneusiedl inkl. Bau einer Park&Ride-Garage
Die durch den Pendlerverkehr belasteten Stadtteile Rothneusiedl, Ober- und Unterlaa müssen entlastet und die Pendler bestmöglich an der Stadtgrenze abgeholt werden.

3. Errichtung eines Beachvolleyball-Platzes im Helmut Zilk-Park
Der gerade im Bau befindliche Helmut Zilk-Park würde für einen öffentlichen Beachvolleyballplatz für das sehr junge Publikum die perfekte Infrastruktur liefern. Leider fehlt es jedoch an Flexibilität der Wiener Stadtverwaltung, die sich dem Anliegen der Bürgerinnen und Bürger entgegenstellt.

4. Neues Gymnasium auf den Schindler-Gründen am Wienerberg Favoriten ist der bevölkerungsreichste Bezirk der Stadt. Die ÖVP Favoriten fordert deshalb ein neues Gymnasium mit einer echten AHS-Unterstufe für die Zukunft unserer Kinder.

5. Errichtung einer Mehrzweckhalle auf dem Gelände des Eisring Süd Die ÖVP Favoriten favorisiert eine Mehrzweckhalle im Sinne einer Ganzjahressporthalle, die auch den Schulen aus der Umgebung und Randsportarten zur Verfügung steht.

6. Neugestaltung und Aufwertung der Laxenburger-StraSSe
Mit einer funktionsgerechten Umgestaltung des Straßenraumes mittels Verbreiterung der Gehsteige, alleeartiger Bepflanzung sowie einer der Verkehrssicherheit dienender Straßen- und Bodengestaltung käme es zu einer massiven Aufwertung und "Renaissance" des Zentrums von Favoriten.

7. Attraktivierung der Fußgängerzone Favoriten
Die ÖVP Favoriten fordert mehr Mittel von der Stadt Wien für eine Revitalisierung und Attraktivierung der Favoritenstraße als Einkaufsstraße, etwa durch eine Teilüberdachung im nördlichen Bereich.

8. Erhalt des Böhmischen Praters mit besserer Verkehrsanbindung
Die ÖVP Favoriten kämpf seit Jahren gemeinsam mit den Grünen um eine Buslinie als Zubringer. Nach fünf Jahren grüner Regierungsverantwortung ist die Versorgungslücke im 10. Bezirk nach wie vor nicht geschlossen.

9. Etablierung eines Start UP Clusters im Bereich des Favoritner Gewerberinges
Der Bezirk Favoriten hat eine der höchsten Arbeitslosenraten von Wien. Die ÖVP Favoriten fordert daher die Erarbeitung eines Leitbildes für den Favoritner Gewerbering. Ein Teil davon könnte die Schaffung eines Start UP Clusters in Kooperation mit dem FH Campus Wien sein.

10. Einführung von Anrainerparken in Innerfavoriten
Gerade für die Außenbezirke ist Anrainerparken eine hervorragende Alternative zur Parkraumbewirtschaftung, weil es das Parkplatzproblem an neuralgischen Punkten löst und für die Anrainer mit keinen Kosten verbunden ist. Deshalb Anwohner-Parkplätze für die Bereiche Reumannplatz, Stefan Fadinger-Platz und Waldgasse.

Schematische Darstellung in Kürze auf der Homepage der ÖVP-Favoriten unter http://oevp-wien.at/favoriten

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
(01) 515 43 - 940, Fax:(01) 515 43 - 929
presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001