Mailath zum Tod von Robert Adrian: „Visionärer Medienkünstler“

Wien (OTS) - "Robert Adrian war einer der ersten Künstler, der sich konsequent mit Kommunikationstechnologie auseinander gesetzt hat. Er gilt daher zu Recht als Pionier der Medienkunst", reagierte Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny betroffen auf den Tod des Künstlers. "Seine intensive Beschäftigung mit allen Formen der Kommunikation und deren technischen Mitteln war bahnbrechend. Seine Werke nahmen mediale Entwicklungen wie soziale Netzwerke oder Überwachungstechniken visionär vorweg. Die Schenkung, die die Stadt von Robert Adrian erhielt, ist daher von höchstem kulturhistorischem Wert".

Robert Adrian schenkte der Kulturabteilung ein Konvolut seiner Kunstwerke, das Eingang in die Kunstsammlung der Stadt Wien findet. Der materielle Wert dieser Schenkung beläuft sich 450.000 Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Renate Rapf
Mediensprecherin StR. Dr. Andreas Mailath-Pokorny
4000-81175
renate.rapf@wien.gv.at
www.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0021