Sport in Neu Marx angekommen!

Am 4. und 5. September fand in der Marxhalle das Vienna Sport Festival statt.

Wien (OTS) - Dieses große Sportfest war die erste gemeinsame Großveranstaltung in der neuen Heimat der ASKÖ-Bundesorganisation und des Landesverbandes ASKÖ-WAT-Wien und gleichzeitig der erste große Test für die Leistungsfähigkeit der Organisationen.

28 verschiedene Sportarten oder Sportaktivitäten konnten von den BesucherInnen des Vienna Sport Festivals ausprobiert werden. Eine eindrucksvolle Demonstration der Vielfalt des Sportangebotes der Wiener Sportvereine.
Mit dem Turnier "Wir sprechen Fußball" wurde bewiesen, dass "Integration durch Sport" keine leere Worthülse ist. Das Turnier, in dem die Mannschaften - bunt gemischt aus minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen, behinderten und nicht behinderten Fußballern - gebildet wurden, war an gezeigter Fairness und Lebensfreude nicht zu überbieten.

Und ganz besonders gut hat die Marxhalle ihre Eignung als Sporthalle bewiesen. Sport und Kultur unter einem Dach - eine ideale Ergänzung! Der installierte Funcourt wurde von den Fußballern ebenso begeistert angenommen, wie von den TeilnehmerInnen am großen Finale von Sport Platz Wien, bei dem Alamande Belfor für großartige Stimmung sorgte. Als Gäste wurden u. a. Sportminister Mag. Gerald Klug, der Wiener Bürgermeister Dr. Michael Häupl, der Wiener Sportstadtrat Christian Oxonitsch, Club-Vorsitzender DI Rudi Schicker, Philipp Prosenik vom SK Rapid, Sepp Resnik und der frühere Weltklassefechter und jetzige Leiter des Wiener Sportamtes Mag. Anatol Richter gesehen.
Neu Marx braucht Bewegung - ASKÖ-WAT-Wien sorgt dafür!

Rückfragen & Kontakt:

ASKÖ Generalsekretariat
Mag. Karin Windisch
01/8693245-10
presse@askoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASK0001