Nestlé-Verwaltungsratspräsident Peter Brabeck-Letmathe im Forbes-Exklusvinterview

Wien (OTS) - Im Rahmen der ersten Forbes Austria Rankings der einflussreichsten Auslands-Manager Österreichs bekleidet Nestlé Aufsichtsratspräsident Peter Brabeck-Letmathe den zweiten Rang. Im Exklusivinterview schilderte der Top Manager unter anderem, warum er den Weg ins Ausland gesucht hat (Zitat: "Die privaten Firmen, die es damals gegeben hat, waren wie- derum relativ kleine Familienbetriebe. Da hat man gemeinsam mit deren Söhnen studiert und gewusst, wenn irgendjemand die Karriere macht, dann der Sohn und nicht irgendwer, der da von außen kommt.") und welchem Druck man als Lenker eines Welt-Konzerns ausgesetzt ist. (Zitat: "45 Jahre lang war unser Kuba-Engagemen den Amerikanern ein Dorn im Auge. Man hat uns boykottiert und unter Druck gesetzt.Wir sind uns da aber treu ge-blieben. Auf der anderen Seite hat uns beispielsweise unser Engagement in Südafrika in Europa sehr viel Kritik eingebracht.")

Rückfragen & Kontakt:

Hans Weitmayr, Tel.: 0676 754 12 31
Heidi Aichinger, heidi.aichinger@forbes.at
Angelika Kramer, Angelika.kramer@forbes.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FOB0002