Forbes Austria: 40 Millionen Dividende für Signa-Aktionäre

Wien (OTS) - Wie Forbes Austria exklusiv berichtet, haben die die prominenten Investoren von Hans-Peter Haselsteiner über Ex-Porsche-Chef Wendelin Wiedeking bis hin zu Sport-Promotor Harti Weither allen Grund zur Freude: Die Signa Prime Selection, der exklusivste Part von Rene Benkos Firmenreich, hat für das vergangene Geschäftsjahr wieder ordentlich Geld ausgespuckt. Mehr als 40 Millionen Euro Dividende. Dies bei einem Bilanzgewinn von 76,6 Millionen Euro. Den Löwenanteil davon heimste allerdings Benko selbst ein, der größter Aktionär der Signa Prime Selection ist. - wenigstens ein kleiner Trost nach der missglückten Übernahme der deutschen Kaufhof-Kette. Nächstes Jahr kommen zwei neue Aktionäre in den Genuss des Immobilien-Geldregens: Seit Ende Juni ist auch Rennsportlegende Niki Lauda mit dabei und kurioser- weise auch Novomatic-Gründer Johann Graf. Kurios deshalb, weil Grafs Erzfeind Casinos-Boss Karls Stoss im Aufsichtsrat der Signa sitzt.

Rückfragen & Kontakt:

Hans Weitmayr, Tel.: 0676 754 12 31
Heidi Aichinger, heidi.aichinger@forbes.at
Angelika Kramer, Angelika.kramer@forbes.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FOB0001