Bundesminister Kurz: „Österreich als innovatives und kreatives Land präsentieren“

Auslandskulturtagung am 2. September 2015 in Wien im Zeichen der Kreativität

Wien (OTS) - "Die Auslandskultur ist ein wichtiger Bestandteil der österreichischen Außenpolitik. Sie präsentiert Österreich als innovatives und kreatives Land, dessen Leistungen in Kunst, Kultur und Wissenschaft Innovation schaffen. In Österreich arbeiten viele Menschen im Kulturbereich und der Kreativwirtschaft. Es gelingt uns erfreulicherweise immer mehr, diese Arbeit in die Welt zu tragen", erklärt Außenminister Sebastian Kurz mit Verweis auf die Zahlen für das Jahr 2014.

Über 8.000 Künstlerinnen und Künstler wurden bei mehr als 6.000 Veranstaltungen in 90 Ländern präsentiert. Damit ist das BMEIA der größte Kulturveranstalter Österreichs im Ausland. Diese Leistungen sind im "Jahrbuch der Österreichischen Auslandskultur 2014", das bei der Auslandskulturtagung präsentiert wird, dargestellt. Diese jährliche Fachtagung im Rahmen der Botschafterkonferenz des BMEIA, die heuer im Haus der Industrie stattfindet, bietet Einblicke in den umfassenden Tätigkeitsbereich des weltweiten Netzwerks der Österreichischen Auslandskultur.

Mit der Publikation "KALLIOPE Austria - Frauen in Gesellschaft, Kultur und Wissenschaft" sollen Beiträge von Frauen zum kulturellen und gesellschaftspolitischen Leben in Österreich sichtbarer gemacht werden. "KALLIOPE Austria" bietet eine Sammlung von 164 herausragenden Frauenpersönlichkeiten aus Österreich, vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart, die Österreich geprägt und Zeitgeschichte geschrieben haben.

Eine Bühne erhält auch das Musiknachwuchsprogramm des BMEIA "The New Austrian Sound of Music". Im Jahr 2002 vom BMEIA initiiert konnte -nun bereits in fünfter Auflage - für die Jahre 2016/17 mit über 150 Einreichungen praktisch eine Verdreifachung verzeichnet werden. Eine Fachjury hat 25 Ensembles und Solistinnen und Solisten in den Genres Klassik, Jazz, Pop, Neue Musik und Weltmusik ausgewählt, die durch das Netzwerk der Österreichischen Auslandskultur eine Starthilfe auf dem Weg zu internationalen Auftritten erhalten.

Im Rahmen der Auslandskulturtagung wird - am 2. September um 20 Uhr im Porgy & Bess Jazz and Music Club - in Anwesenheit von Sebastian Kurz zum bereits zweiten Mal der "Intercultural Achievement Award" (#IAA) an fünf Projekte der Zivilgesellschaft, die den interkulturellen Dialog maßgeblich fördern, verliehen. Ziel des IAA ist es, innovative und praxisbezogene Projekte im Bereich des interkulturellen Dialogs auszuzeichnen. Diese werden vom Netzwerk der Österreichischen Auslandskultur vorgeschlagen und von einer Fachjury in Wien ausgewählt. Neben vier internationalen Preisen in den Kategorien Nachhaltigkeit, Aktualität, Innovation und Medien wird auch ein Sonderpreis für Integration an ein innovatives Projekt aus Österreich vergeben, das interkulturellen Dialog im Alltag erfolgreich anwendet.

Rückfragen & Kontakt:

BMEIA
Presseabteilung
+43(0)501150-3320, F:+43(0)501159-213
abti3@bmeia.gv.at
http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001