„Krokodil-Manifest“ - Staat und Gesellschaft im globalen Zeitalter” am Beispiel der afrikanischen Staaten

Die Plattform Die Bunten lädt zur zweiten Veranstaltung der Reihe „Krokodil-Manifest - Für eine kulturelle Revolution der Demokratie“ am 31.08.2015 in Wien ein

Wien (OTS) - Betrachtet man die Globalisierung unter dem Gesichtspunkt des Weltsystems, so stellt man fest, dass nationale Handlungen oft globale Konsequenzen zur Folge haben: Die ökologischen Phänomene, die globale Migration oder die Mobilität des Kapitals weisen darauf hin, dass die aus dem Zweiten Weltkrieg hervorgegangene Weltordnung ihren Kredit längst überzogen hat. Die meisten Nationalstaaten und die von der Weltordnung vorgegebenen Rahmenbedingungen sind heute nicht in der Lage, auf die individuellen Ansprüche der "Freiheiten" Antworten zu geben. Bezogen auf die afrikanischen Staaten dokumentiert das Fehlen von gemeinsamen geopolitischen Lösungen - was strukturell eine Alternative sein könnte - wie handlungsunfähig diese Länder mit ihrer jeweiligen obsoleten absoluten Souveränität sind: Migration, Asyl-Symptomatik oder die Flüchtlingssituation von Afrikanerinnen und Afrikanern in Europa führen deutlich vor Augen, wie der afrikanische Mensch da steht: ohne Respekt. Seine Würde wird von allen anderen Kulturen der Welt und von sich selbst mit Füßen getreten. Die Frage, die an diesem Tag behandelt wird, lautet daher: Welcher demokratische "Gesellschaftsvertrag" und welche Strategie wären im globalen Zeitalter zweckmäßig, um ein Gleichgewicht zwischen Afrika, Europa und der Welt zu initiieren?

Die ReferentInnen sind:
- Jean‐Pierre Mbelu (Politologe und Priester, DR Kongo / Belgien) - DDr. Amadou‐Lamine Sarr (Institut für Geschichte, Universität Wien, Senegal / Österreich)
- Tubi Mujanayi (Experte für Afrikanische Angelegenheiten, DR Kongo Österreich)
- Mag.a Simone Prenner (ENARA - European Network Against Racism Austria,
Österreich)
Moderation: Dr. Di‐Tutu Bukasa

Datum: Montag, 31.08.2015
Beginn: 19 Uhr
Ort: Die Bunten Plattform für kulturelle Diversität Rotenlöwengasse 10, 1090 Wien

Um Voranmeldung unter office@diebunten.eu wird gebeten.
(Eine Eventaufzeichnung wird zu einem späteren Zeitpunkt auf Okto-TV ausgestrahlt. Genauer Termin noch nicht bekannt!)
Die Veranstaltungsreihe wird unterstützt von Basis.Kultur.Wien | SHIFT !

Rückfragen & Kontakt:

Madge Gill Bukasa
Die Bunten Plattform für kulturelle Diversität
Rotenlöwengasse 12/1
A-1090 Wien
T: +43 1 961 1029
E: office@diebunten.eu
www.fcsanspapiers.com/event
facebook.com/fcsanspapier

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OHW0002