NEU: Demenzbüchlein und App: Anna und die beste Oma der Welt

Demenzbüchlein und animierte Hörbuch-App der CS Caritas Socialis erklären Demenz kindgerecht

Wien (OTS) - "Anna und die beste Oma der Welt" ist ein Minibuch und eine interaktive App der CS Caritas Socialis, die anlässlich des Welt-Alzheimertages, das Thema Demenz kindgerecht erklären. "Das Credo ‚Die Oma bleibt die Oma, auch wenn sie immer öfters Sachen vergisst‘ wird kindergerecht aufbereitet und hilft Eltern, das Thema ‚Demenz‘ für Kinder verständlicher zu machen.", so Robert Oberndorfer, Geschäftsführer CS Caritas Socialis anlässlich des Welt-Alzheimertages am 21.9.2015.

Burgschauspieler Peter Matić erzählt die Geschichte im App Store

Die animierte Hörbuch-App wurde von Burgschauspieler Peter Matić eingelesen, von KOMO Wien animiert und technisch umgesetzt. Die liebevollen Zeichnungen des Büchleins stammen von Künstlerin Barbara Kempter.

"Ziel von App und Minibuch ist, das Verständnis von Kindern für Demenz zu fördern und Eltern und Angehörige zu unterstützen das Thema Demenz für Kinder verständlicher und leichter zugänglich zu machen. Einmal verstanden, worum es geht, sind Kinder die besten ‚Therapeuten‘.", so Robert Oberndorfer weiter.

Was hat denn Oma nur?

Annas Oma hat Demenz. Immer öfter vergisst sie Namen und wo sie Dinge hingelegt hat, bis sie schließlich vergisst Anna vom Hort abzuholen. Anna ist verunsichert und weiß nicht wie sie damit umgehen soll. Was ist nur mit Oma los? Sie sucht Rat bei ihrer Mutter, die ihr einfach und für Kinder verständlich erklärt was mit Oma nun los ist und dass die Oma immer Annas beste Oma bleiben wird. Sie wird immer häufiger etwas vergessen und deshalb braucht Oma Unterstützung von der ganzen Familie.

Demenz weiterdenken - Teilhabe von Menschen mit Demenz in der Gesellschaft fördern

Das Projekt "Demenz weiter denken" der CS Caritas Socialis hat sich in einer Projektgruppe zum Ziel gemacht, Kinder und Jugendliche für das Thema Demenz zu sensibilisieren. Sowohl in den Kindergärten und Horten der CS Caritas Socialis, bei den Kindern von MitarbeiterInnen als auch in kooperierenden Schulen, für die maßgeschneiderte Schulprojekte angeboten werden.

Bestellungen

Minibüchlein: renate.magerl@cs.or.at oder 01/717 53-3130 (Um eine freiwillige Spende wird gebeten)
Interaktives IBook: www.cs.or.at/oma oder direkt über den App-Store (Eine Android-Version wird in Kürze verfügbar sein)

CS Caritas Socialis

Hildegard Burjan gründete die CS Caritas Socialis 1919 als geistliche Schwesterngemeinschaft mit dem Auftrag soziale Not zu lindern. Heute arbeiten rund 900 MitarbeiterInnen und Schwestern in den CS Einrichtungen gemeinsam mit rund 300 ehrenamtlich Engagierten und 500 PraktikantInnen zusammen, um den Gründungsauftrag Hildegard Burjans zu erfüllen. Die CS Caritas Socialis begleitet Menschen vom Beginn bis zum Ende des Lebens.

Demenz-Spezialeinrichtungen der CS Caritas Socialis

Demenzbetreuung ist ein Schwerpunkt in allen CS-Einrichtungen. Die CS Caritas Socialis ist in diesem Bereich führend und bietet im Rahmen des CS Pflege- und Betreuungsnetzes spezialisierte Alzheimer-/Demenzbetreuungsangebote an: Stundenweise mit der CS Betreuung zu Hause, tageweise in den Alzheimer Tageszentren und Rund-um-die-Uhr in den spezialisierten Langzeitbetreuungseinrichtungen (Alzheimer-Wohnbereich, Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz).

Coverdownload unter www.cs.or.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

CS Caritas Socialis GmbH
Mag. Sabina Dirnberger, MBA
Leitung Öffentlichkeitsarbeit
01/717 53-3130
sabina.dirnberger@cs.or.at
www.cs.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CSO0001