VP-Holdhaus ad Klimaschutz: Grüne dokumentieren versagen von Rot-Grün

Wien (OTS) - "Besser hätten wir das Versagen von Rot-Grün auch nicht auf den Punkt bringen können. Die Stadt Wien hat die selbst gesteckten Klimaschutzziele nicht erreicht, wer wenn nicht Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou ist als ressortzuständige Stadträtin dafür verantwortlich", konstatiert die Umweltsprecherin der ÖVP Wien LAbg. Karin Holdhaus in einer knappen Reaktion auf die heutige Pressekonferenz der Grünen.

Karin Holdhaus: "Gerne listen wir den Grünen ihre Versäumnisse als Regierungspartner und Klimaschutzverantwortliche in Wien auf: es gibt keine Trendwende in Richtung nachhaltiger Energieversorgung, es fehlt nach wie vor eine Solarautoförderung und die Pendlerproblematik will man bekanntlich mit Straßenbahnen und Fahrrädern bekämpfen, weil man den U-Bahn-Ausbau ablehnt. Und wenn man sich aktuell die grüne Sprühfarbe auf dem Ringradweg vergegenwärtigt, muss man sich in Wirklichkeit ja die Frage stellen, was an den Grünen in Wien noch ökologisch ist."

"Dumpfes Autofahrer-Bashing garniert mit Events und ein paar Wohlfühlprojekten machen noch keine nachhaltige Umwelt- und Klimapolitik. Wir brauchen einen Kurswechsel nach dem 11. Oktober, dafür steht die ÖVP Wien", so Holdhaus abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001