Sozialpädagogik als Beruf(ung)?

Die „Hilfe zur Selbsthilfe“ ist eines der zentralsten Anliegen sozialpädagogischer Arbeit. Doch wie hilft man richtig und kann man richtiges Helfen lernen?

Wien (OTS) - In dem Berufsfeld der Sozialpädagogik tätige Personen stellen sich immer wieder die Frage: "Machen wir eigentlich einen Job, den jeder machen kann - oder doch können sollte? "Ist ja nur Beziehungsarbeit" lautet eine der häufig angeführten Erklärungen, warum Sozialpädagogik kein richtiger Beruf sei. Das könne doch im Grunde "jede" bzw. "jeder".

Tatsächlich ist die Sozialpädagogik ein Beruf, der hohe Professionalität verlangt.

Die Ziele, die für einen gewissen Qualitätsstandard notwendig sind, sind in der Sozialpädagogik schwer zu formulieren, jedoch notwendig. Die Schwierigkeit in der Arbeit - im Gegensatz zu anderen Dienstleistungen - besteht darin, dass SozialpädagogInnen bestimmte Fähigkeiten besitzen müssen, um wirkungsvoll tätig zu werden. Der Mensch ist keine Maschine, er lässt sich nicht einfach "durchschauen" und anschließend "reparieren". Im Vordergrund der Sozialpädagogik steht professioneller zwischenmenschlicher Kontakt - die "Beziehung" zwischen den Beteiligten.

Dies bedeutet weiter, dass die Tätigkeit erlernt werden muss. Sozialpädagogik wird als eigenständige Ausbildung mit einem Diplom als Abschluss gelehrt.

"Neben dem Erwerb von fundiertem theoretischen Wissen stehen anwendungsorientierte Methoden, Praxis, Reflexion und professionelle Umsetzung im Vordergrund" fasst Dr. Josef Rampitsch vom Kolleg für Sozialpädagogik am Bildungsforum Wien den Ausbildungsanspruch zusammen.

"Ausgebildete SozialpädagogInnen nehmen einen immer wichtiger werdenden Stellenwert in unserer sich schnell wandelnden Gesellschaft ein. Somit ist das Ziel unserer 5-semestrigen Ausbildung am Ende AbsolventInnen zu haben, die in sozialen Problemfeldern fähig sind, lösungsorientiert zu handeln und präventiv, beratend und pädagogisch-therapeutisch tätig zu sein", so Dr. Rampitsch abschließend.

Termine:

kostenloser Infoabend: 06.08.2015
Eignungsprüfung: 21.08.2015
nächster Start der Ausbildung: 11.09.2015

Rückfragen & Kontakt:

Bildungsforum – Institut Dr. Rampitsch
Kolleg für Sozialpädagogik
Schottenfeldgasse 59, 1070 Wien
www.bildungsforum.at
Anna Felmer, anna.felmer@bildungsholding.at
0664 822 61 71

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002