ÖAMTC: Zunehmender Reiseverkehr, GP von Ungarn, Bregenzer Festspiele

Stau-Berater und Flugbeobachter unterwegs

Wien (OTS) - "Zum zunehmenden Reiseverkehr Richtung Süden kommt dieses Wochenende auch der Besucherstrom zum Formel1 Grand Prix in Ungarn", berichtet Alexander Nödl, Leiter der ÖAMTC-Grenzstationen. "Die E-Vignette kann beim ÖAMTC Nickelsdorf erworben werden." Der Urlauberverkehr Richtung Süden wird durch den Ferienstart in weiteren fünf deutschen Bundesländern verstärkt. In Bregenz zieht Kaisertochter Turandot die Besucher an den Bodensee.

Formel1 Grand Prix am Hungaroring - Angaben zur E-Vignette überprüfen

"Die Anreise zum Hungaroring wird heuer wegen der Baustellen auf der A4 und der Hitze sicher beschwerlich", so Nödl. Zwei Gegenverkehrsbereiche, zwischen Flughafen Schwechat und Fischamend, sowie zwischen Weiden und Gols, werden die Anreise erschweren. Dazu kommt die Wartezeit vor den Verkaufsstellen der Autobahnvignette für Ungarn. Die E-Vignette kann beim ÖAMTC Nickelsdorf, an Tankstellen in Ungarn sowie online erworben werden. "Autofahrer sollen unbedingt die Richtigkeit der Angaben genau überprüfen", empfiehlt Nödl. "Wegen marginaler Fehler zu Fahrzeugkennzeichen und Gültigkeitsdauer flattern oft Monate später noch Strafen ins Haus." Starken Verkehr prognostiziert der Club auch von der Süd Autobahn (A2) bei Ilz über Fürstenfeld zum Grenzübergang Heiligenkreuz (Fürstenfelder Straße B319 bzw. Gleisdorfer Straße B65), weil viele Motorsportfans aus Italien diese Route wählen.

Zunehmender Reiseverkehr, neue Baustelle auf der A12

Der Reiseverkehr Richtung Süden hat laut ÖAMTC-Mobilitätsinformationen in den letzten Wochen sukzessive zugenommen und wird Ende Juli und Anfang August seinen Höhepunkt erreichen. Dieses Wochenende beginnen in weiteren fünf deutschen Bundesländern die Ferien. Zu den hinlänglich bekannten Staupunkten kommt dieses Wochenende noch eine neue Baustelle. Auf der Inntal Autobahn (A12) zwischen Mötz und Ötztal kann der Verkehr nur einspurig geführt werden. Die Staupunkte im Einzelnen:

  • A1, West Autobahn, vom Walserberg bis Knoten Salzburg
  • A4, Ost Autobahn, beim Flughafen Schwechat und Neusiedl
  • A9, Pyhrn Autobahn, beim Gleinalmtunnel und der Tunnelkette Klaus
  • A10, Tauern Autobahn, bei Flachauwinkl und Zederhaus
  • A11, Karawanken Autobahn, vor dem Karawanken Tunnel
  • A12, Inntal Autobahn, Mötz-Ötztal
  • A13, Brenner Autobahn, vor der Mautstelle Schönberg und zwischen Nösslach und dem Brennerpass
  • A14, Rheintal Autobahn, vor dem Pfänder- und City-Tunnel
  • B65, Gleisdorfer Straße, Grenzstelle Heiligenkreuz
  • B179, Fernpass Straße, von Füssen in Bayern ins Inntal
  • B169, Zillertal Straße, vor Brettfalltunnel
  • L190, Vorarlberger Straße von Lochau nach Bregenz

Im angrenzenden Ausland wird es auf der bayrischen A3 (Verbindung Nürnberg-Passau), in Slowenien auf der A4 zwischen Maribor und Ptuj, in Kroatien im Bereich Zagreb und in Südtirol auf der Brennerstrecke vor der Mautstelle Sterzing zu Staus kommen.

Anreise zu den Bregenzer Festspielen

"Erfahrungsgemäß steigt das Verkehrsaufkommen auf den Zufahrten bereits zwei Stunden vor Beginn der Vorstellungen", weiß Jürgen Wagner vom ÖAMTC Vorarlberg. "Alternativ zur Anreise mit dem eigenen Pkw kommen Festspielbesucher mit Bus und Bahn ebenfalls sehr bequem zu den Veranstaltungen am See. Eine sehr charmante Möglichkeit stellt die Anreise per Schiff zur Anlegestelle direkt an der Seebühne dar", informiert Wagner.

Neuer ÖAMTC-Routenplaner

Alle Verkehrsbehinderungen wie Sperren, Staus und Baustellen sind im neuen ÖAMTC-Routenplaner integriert. Ein ideales Tool um sich schon vor Fahrtantritt über die bevorstehende Reise schlau zu machen:
https://www.oeamtc.at/routenplaner/

ÖAMTC-Stau-Berater: Mautkarten besorgen

"Programmierte Staupunkte auf dem Weg nach Süden sind die Verkaufsstellen für Mautkarten und Vignetten. Wer sich diese schon vor Fahrtantritt besorgt, braucht keine Verzögerungen an den Mautstellen befürchten", lautet der Reisetipp von Stau-Berater Herbert Thaler. Mit der Videomautkarte kann man die Mautstelle St. Michael ohne Verzögerungen passieren, Vignetten sind in Slowenien für ein rasches Weiterkommen nötig. Beide sind an den ÖAMTC-Stützpunkten erhältlich. Der Salzburger Pannenhelfer wird vor allem auf der Tauern Autobahn (A10) unterwegs sein, um mit seinem Motorrad schnell bei defekten Fahrzeugen zu sein.

ADAC-Flugbeobachter über Tirol unterwegs

Auch dieses Wochenende wird der ADAC-Südbayern in Kooperation mit dem ÖAMTC Flugbeobachter in die Lüfte schicken. Schon seit dem Pfingstwochenende meldet Robert Sandler Informationen über die Verkehrsströme aus Deutschland. In Österreich wird der Flieger vor allem die Inntal- und die Brenner Autobahn ins Visier seiner Beobachtungen nehmen.

AVISO an die Radio-Redaktionen:
Stau-Berater und Flugbeobachter stehen am Wochenende für Radiointerviews zur Verfügung. Stau-Berater Herbert Thaler unter +43 664/613 35 03 an den starken Reisewochenenden
Flugbeobachter Robert Sandler auf Anfrage.

AVISO an die Redaktionen:
Eine Grafik der Staupunkte und Baustellen ist honorarfrei unter
http://www.oeamtc.at/media/download/2015.07.08/14363429533977.pdf
abrufbar.

Aktuelle Verkehrsinformationen unter: www.oeamtc.at/verkehrsservice ÖAMTC-Apps unter: www.oeamtc.at/apps

(Schluss)
Alfred Obermayr

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Medien Mobilitätsinformationen
+43 (0)1 71199 21795
mi-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001