Juraczka/Aichinger: Große Trauer um Katharina Cortolezis-Schlager

Frühere Stadträtin und Nationalratsabgeordnete verstorben

Wien (OTS) - "Tief bestürzt" über den Tod der früheren Stadträtin und Nationalratsabgeordneten der ÖVP Wien Katharina Cortolezis-Schlager zeigen sich ÖVP Wien Landesparteiobmann Stadtrat Manfred Juraczka und Klubobmann Fritz Aichinger.

Katharina Cortolezis-Schlager war von 2005 bis 2008 nicht amtsführende Stadträtin der ÖVP Wien und von 2008 bis 2013 Nationalratsabgeordnete. Im Nationalrat bekleidete sie die Funktion der Wissenschaftssprecherin.

"Mit Katharina Cortolezis-Schlager verliert die ÖVP Wien eine langjährige Weggefährtin, die sich auf Landesebene wie auf Bundesebene vehement für Bildung und Wissenschaft stark gemacht und ihre Arbeit mit größtem Elan vorangetrieben hat", so Juraczka und Aichinger weiter.

"Auch für ihren Heimatbezirk, die Leopoldstadt, hat sie sich besonders eingesetzt. Besonders die Ansiedelung der Wirtschaftsuniversität beim Prater war ihr ein großes Anliegen. Die ÖVP Leopoldstadt verliert mit ihr eine große Persönlichkeit. Wir werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren", so der Vorgänger von Cortolezis-Schlager als Obmann der ÖVP Leopoldstadt Gemeinderat Norbert Walter und der geschäftsführende Obmann der ÖVP Leopoldstadt, Hubert Pichler.

"Es macht uns fassungslos, dass ein Mitglied unserer Gesinnungsgemeinschaft viel zu früh aus dem Leben gerissen wurde. Unsere Gedanken, unsere Anteilnahme und unser tiefes Mitgefühl sind in diesen schweren Stunden bei ihrer Familie und Freunden", so Juraczka und Aichinger abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001