Kinder im Chefsessel: Wirtschaft und Berufe hautnah erleben bei der Kinder Business Week

Audiofiles für alle Radio-Redaktionen

EINMODERATION: (ÖSTERREICH/ST.PÖLTEN) (OTS) - Essen, Trinken, Häuser, Möbel - oder Kino, Zeitung und Musik: All die Dinge des täglichen Lebens gäbe es ohne die Unternehmen und deren einfallsreiche Chefs bei uns nicht. Wie Wirtschaft und Beruf funktionieren, erfahren rund 800 Mädchen und Burschen in dieser Woche bei der Kinder Business Week im WIFI in St. Pölten. Unternehmerinnen und Unternehmer zeigen in diesem kostenlosen Ferienbetreuungsprogramm vor, worauf es ankommt, wenn man selber einen Betrieb führen will und - dass die Welt der Wirtschaft voller Spaß und Spannung steckt.

REDAKTEURSTEXT

Wie kommt der Römer-Schinken aufs Jausen-Brot? Für Oliver aus St. Pölten ist das kein Geheimnis mehr. Der Chef einer echten Wurstfabrik hat’s ihm höchst-persönlich verraten. Freilich in richtig hygienischer Arbeitsbekleidung:

OT01 0:00sec KIND OLIVER Besuch in Wurstfabrik [Also ich hab ...]

Gespanntes Zuhören dann bei der Station von Rudi Berger auf der Kinder Business Week. Der Wurstspezialist erzählt den 7 bis 14jährigen Teilnehmern vom eigenen Werdegang und - vom Leben als Fleisch-Fabrikant:

OT02 0:16sec BERGER Arbeit in der Wurstfabrik [Ich kann ...]

Abwechslungsreich sind auch die anderen Berufe, die in den Workshops der Kinder Business Week vorgestellt werden. Etwa beim Gewürz- und Teeproduzenten aus dem Waldviertel. Sarah aus Habruck:

OT03 0:41sec KIND SARAH Beim Teeproduzent [Ich habe Holunder ...]

Verschnürt mit dem spielerischen Einblick in das Universum der Wirtschaft. Denn das ist bunt, abwechslungsreich und von faszinierender Vielfalt, sagt die Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich, Sonja Zwazl.

OT04 1:02sec ZWAZL Warum Kinder Business Week [Wir wollen ...]

Denn Unternehmertum braucht auch in Zukunft Nachwuchs. Für neue, innovative Produkte genauso wie für weitere gefragte Arbeitsplätze.

OT05 1:26sec ZWAZL Mut zur Selbständigkeit [Der Mut ...]

Vielleicht in der Getränkebranche! Laura aus Weissenkirchen hat sich schon bei Limo- und Bierfabrikant Radelberger umgeschaut.

OT06 1:52sec KIND LAURA Station Radelberger [Zuerst haben wir...]

Gar nicht leicht ist es, einen Überblick über die zahlreichen Berufe zu behalten. Mehr als 200 Lehrberufe werden allein in Niederösterreich ausgebildet. Dabei haben sich die Arbeitsfelder stark verändert, so Präsidentin Zwazl:

OT07 2:10sec ZWAZL Tischler einst und jetzt [Nehmen jetzt...]

Rund 60 unterschiedliche Workshops bringen bei der Kinder Business Week die verschiedensten Tätigkeiten und Jobs entsprechend zu den Kindern: Ein erstes Ausloten auch der beruflichen Interessen und Talente.

OT08 2:37sec MU KINDER Was ich werden will/Selbständigkeit [Dann...]

Die Berufswahl gehört zu den wichtigsten Entscheidungen des ganzen Lebens. Wer sich früher mit den vielen Möglichkeiten in den Betrieben beschäftigt, hat einen guten Startvorteil, sagt Kammerpräsidentin Zwazl. Und sie rät den Kids:

OT09 3:06sec ZWAZL Tipp: Beruf gerne machen [Wenn ich...]

Und vielleicht lautet die Antwort auf die Frage: "Was willst du denn werden?" ja dann auch: "Ich mach mich einmal selbständig!"
***

BONUS-Track:
OT10 3:32sec KIND LEONIE Eröffnung [Hiermit erkläre ich die...]

Hinweise an die Radiostationen:

> Die Originaltöne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Redakteurs-Eintrag im Download-Fenster oder eine kurze Info an sorger@putzstingl.at

> Selbstverständlich organisieren wir für Sie auf Wunsch auch Ihre Interviewpartner zum aktuellen Thema.

Rückfragen & Kontakt:

Putz & Stingl RadioService
Harald Sorger
Tel. +43-(0)2236 / 23424-0
Mobil: +43-(0)6991 / 23424-22
E-Mail: sorger@putzstingl.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PAU0001