Die Stadt in der Tasche: wien.at live-App für Android und iOS

nützliche Funktionen wie optionaler offline Stadtplan, WLAN Standort-Suche, Echtzeit-Infos zu Öffis und Wetter und mehr

Wien (OTS) - Die wien.at live-App für Android und iOS komplettiert das mobile Angebot von wien.at. Als ständige Begleiterin ermöglicht sie einen direkten Zugang zu passenden digitalen Angeboten der Stadt Wien.

Stadtrat Christian Oxonitsch: "Mit der kostenlosen App haben Wienerinnen und Wiener jetzt nicht nur die Möglichkeit sich mittels Sofortnachrichten Informationen der öffentlichen Verkehrsmitteln schicken zu lassen, der offline verfügbare Stadtplan von Wien führt die BenutzerInnen auch zum nächsten public WLAN Standort. Damit reagiert die Stadt auf die steigende Nutzung digitaler Inhalte auf mobilen Endgeräten"

Stadträtin Sandra Frauenberger "Das Amt wird digital: Bereits jetzt nutzen die WienerInnen mehrheitlich das Internet um ihre Hundeanmeldung zu erledigen oder ein Unternehmen anzumelden. Mit der wien.at live-App wurde das erste Leuchtturmprojekt aus der Digitalen Agenda realisiert und der Kontakt zur Verwaltung noch einfacher."

Stadtplan

Der Stadtplan bietet zahlreiche Karteninhalte, von öffentlichen Badestellen über Kurzparkzonen bis zur WC-Anlage. Neben Standortbestimmung und Adresssuche macht eine Routing-Funktion die Wege in der Stadt kürzer. Mit der Offline-Version lässt sich auch ohne Internet-Verbindung im Stadtplan navigieren. Wer diese nutzen will, lädt sich einfach die Basiskarte herunter (192 MB).

WLAN-Standorte

WLAN-Standorte sind im Stadtplan enthalten. Es werden nicht nur die nächsten Access Points angezeigt, sondern man kann sich auch gleich verbinden. Zur Auswahl stehen die wien.at Public WLAN-Hotspots und die Hotspots von freewave. Bei beiden funktioniert das Verbinden rasch und unkompliziert: Es müssen lediglich die AGBs akzeptiert werden. Den nächsten Access Point zu finden ist natürlich auch ohne Internetverbindung möglich. Einfach den Offline-Stadtplan herunterladen und GPS aktivieren.

QR-Code Reader

QR-Codes werden von der App nicht nur gelesen, sondern auch geprüft. Die Kamera des Handys einfach über den Code halten, schon zeigt die App den Inhalt des Codes an. Ist er von der Stadt Wien, wird das entsprechend angezeigt. Somit ist man zum Beispiel bei Rechnungen der Stadt immer auf der sicheren Seite. QR-Codes auf Plakaten, Infotafeln und in Publikationen sind mit dem Reader unkompliziert les- und zuordenbar.

Echtzeit-Mitteilungen

Die Echtzeit-Mitteilungen der App liefern gewünschte Infos automatisch und personalisiert aufs Handy (Push-Service). Störungen der Wiener Linien können für jede Linie abonniert werden. Bei Veranstaltungen kann einfach ein Suchbegriff eingeben werden, schon werden die Events zum Schlagwort auf das Smartphone geschickt. So verpasst man kein Konzert mehr. Außerdem können Unwetterwarnungen oder Infos zu App-Aktualisierungen abonniert werden. Für die Zukunft sind weitere Push-Services geplant.

Anruf bei der Stadt

Wer lieber das persönliche Gespräch sucht, hat die wichtigsten Telefonnummern mit an Bord, ebenso wie die Mobilversion von wien.at und Hinweise zu weiteren neuen Apps der Stadt.

Gemeinsam besser

Die wien.at live-App entwickelt sich natürlich weiter. Anregungen und Hinweise zu Verbesserungen sind dabei herzlich willkommen. Dazu gibt es eine Feedback-Funktion in der App. Weitere Funktionen sind für die nächste Version vorgesehen. Unter anderem wird es noch mehr Echtzeit-Informationen aus der Stadt geben.

Öffentliche Datensätze aus der Stadt

Die App nützt dazu die Open Government Data-Schnittstellen. Dazu gehörten Geodaten, Daten aus der Veranstaltungsdatenbank und die Echtzeit-Schnittstelle der Wiener Linien.

Android und iOS

Die Android-Version hat eine Größe von 17 MB und ist bei Google Play kostenlos erhältlich. Die iOS-Version für Apple Geräte beträgt 42 MB und ist im App Store erhältlich, natürlich ebenfalls kostenlos.

Pressebilder demnächst unter wien.gv.at/pressebilder

Weitere Informationen unter: http://www.wien.gv.at/live/app/

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Florian Weis
Mediensprecher Stadtrat Christian Oxonitsch
+43 1 4000 81440
+43 676 8118 81440
florian.weis@wien.gv.at
http://www.oxonitsch.at/

Mag.a Stefanie Grubich
Mediensprecherin Stadträtin Sandra Frauenberger
+43 1 4000 81853
stefanie.grubich@wien.gv.at
www.sandra-frauenberger.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013