ASFINAG: Ferienbeginn in Deutschland, Harley-Treffen in Wien und Beginn der Bregenzer Festspiele bringen starkes Verkehrsaufkommen

Wien (OTS) - Am kommenden Wochenende starten sowohl die Niederlande als auch weitere fünf deutsche Bundesländer in die Sommerferien. "Der Reiseverkehr auf unseren Autobahnen und Schnellstraßen wird auch an diesem Wochenende unverändert stark sein", sagt Christian Ebner, Leiter des ASFINAG Verkehrsmanagements, "unsere Mitarbeiter in den neun Verkehrsmanagement Zentralen stehen rund um die Uhr im Einsatz, um im Ereignisfall sofort reagieren zu können. Denn dann zählt jede Minute und nur die reibungslose Kommunikation zwischen den Einsatzorganisationen, den 43 Autobahnmeistereien und den Einsatzzentralen der ASFINAG garantiert, dass Verzögerungen so kurz wie möglich dauern."

Vor allem auf den Reiserouten Richtung Süden rechnet die ASFINAG mit viel Verkehr. So beispielsweise auf der A 2 Süd-, A 9 Pyhrn-, A 10 Tauern-, A 11 Karawanken und A 12/A 13 Brennerachse. Auch Richtung Osten kann der Verkehr stark werden. Davon betroffen sind die Strecken A 8 Innkreis-, A 25 Welser-, A 1 West- und A 4 Ostautobahn.

Heiße Öfen in Wien und kulturelles Highlight im Westen

Auch heuer werden etliche Harley-Davidson-Fans ihre Fahrt von St. Pölten nach Wien zum alljährlichen Harley-Treffen antreten. Die Anreise des Motorrad-Konvois erfolgt am Freitag ab 12.00 von St. Pölten über die S 33, S 5 und A 22 bis zum Wiener Prater. Daher ist in diesem Zeitraum mit Behinderungen zu rechnen.

Mit den Bregenzer Festspielen startet ab Mittwoch, den 22. Juni ein kulturelles Sommer-Hightlight im Westen Österreichs. Zu Verzögerungen kann es daher am Abend bei der An- und Abreise jeweils auf der A 14 zwischen der Staatsgrenze Hörbranz und dem Knoten Bregenz, sowie auf dem Zubringer (City-Tunnel Bregenz) kommen.

Mautzahlen leicht gemacht

Die Mautstellen der ASFINAG, insbesondere in St. Michael (A10) und in Schönberg (A13), sind für den Reiseverkehr gerüstet und personell voll besetzt. Zusätzliche Einweiser werden den Verkehr im Zulauf zur Mautstelle regeln. Speziell empfehlen wollen wir die Nutzung der Videomautspur - einfach auf www.asfinag.at/videomaut mit Angabe des Kennzeichens registrieren, eine oder mehrere Fahrten bezahlen und dann bequem die Videomautspur an der Mautstelle benutzen.

Lkw-Fahrverbot auf der A 4 Ost Autobahn und der A 12/ A 13 Brennerachse

Auf der A 4 von Anschlussstelle Schwechat bis zur ungarischen Staatsgrenze gilt an allen Samstagen ab dem 27. Juni bis 29. August, jeweils von 8.00 bis 15.00 Uhr ein Fahrverbot für Lkw, Lkw mit Anhängern und Sattel-Kraftfahrzeugen mit einem höchstzulässigen Gesamtgewicht über 7,5 Tonnen (ausgenommen Ziel- und Quellverkehr aus oder in bestimmte politische Bezirke entlang der A 4).

Auch auf der A 12 Inntalautobahn und der A 13 Brennerautobahn gelten an allen Samstagen ab 4. Juni bis einschließlich 8. August sowie vom 22. August bis einschließlich 29. August von 10.00 bis 15.00 Uhr sowie am 7. August von 16.00 bis 22.00 Uhr für Lkw, Lkw mit Anhängern und Sattel-Kraftfahrzeugen mit einem höchstzulässigen Gesamtgewicht über 7,5 Tonnen Fahrverbote, mit einem Fahrtziel in Italien oder darüber hinaus.

Baustellen und Streckensperren

A 23 Tangente Wien - Aufbau des Fly Overs

Auch heuer kommt der Fly Over zwei Mal zum Tausch von Fahrbahnübergängen auf der A 23 Südosttangente zum Einsatz. Aufgebaut wird die mobile Brücke mit drei Spuren das erste Mal in Fahrtrichtung Norden ab Samstag, den 18. Juli. Vierspurig erfolgt dann mit Ende August der zweite Aufbau - ebenfalls Richtung Norden. Unter der Spezialkonstruktion - bei einer maximalen Arbeitshöhe von 1,60 Meter - tauscht die ASFINAG die Fahrbahnübergänge. Der Aufbau des ersten Durchganges erfolgt in den Abend- und Nachtstunden von Samstag auf Sonntag - 18./19.7. - 20.00 Uhr bis längstens 6.00 Uhr früh Richtung Norden kurz nach der gesperrten Ausfahrt Simmering. Während des Aufbaus bleibt in jedem Fall eine Fahrspur offen. Der zweite Sanierungsdurchgang erfolgt gleich im Anschluss und damit werden auch Abbau und Wiederaufbau zusammengezogen. Diese Arbeiten erfolgen in den Abend- und Nachtstunden von Freitag auf Samstag - 21./22.8. und von Samstag auf Sonntag - 22./23.8. - 20.00 Uhr bis längstens 6.00 Uhr früh ebenfalls Richtung Norden jedoch kurz vor der Ausfahrt Gürtel.

S 16 Arlberg Schnellstraße Sanierung Arlbergtunnel

Die Sanierungs- und Erneuerungsarbeiten im Arlbergtunnel laufen bereits seit Herbst 2014, seit 21. April 2015 ist der Tunnel in beiden Richtungen komplett gesperrt. Bis voraussichtlich 14. November steht der 14 km lange Tunnel zwischen Tirol und Vorarlberg für den Verkehr nicht zur Verfügung, weil die komplette Sicherheitselektronik erneuert und modernisiert werden muss. An den Reisewochenenden kann es daher auf der Passstrecke zu Verzögerungen kommen. Die ASFINAG rät deswegen: Bitte planen Sie ausreichend Zeit für die Fahrt ein und nutzen Sie - sofern möglich - eine der anderen Ausweichrouten. Diese führen etwa großräumig über Rosenheim-München (Deutschland), über Gotthard oder San Bernardino (Schweiz) oder über den Fernpass, sofern die dortigen Einschränkungen erfüllt werden. Ausweichrouten für die Zeit der Vollsperre:

  • Arlbergpass Straße (B 197/L 197)
  • Fernpass (B 179)
  • Strecke Rosenheim-München (Deutschland)
  • Gotthard (Schweiz)
  • San Bernardino (Schweiz)

Einen Überblick sowie eine umfassende Darstellung der Verkehrsregelung inkl. der vorhandenen Einschränkungen und Ausnahmeregelungen etwa über den Arlbergpass sowie weitere Informationen rund um die Sperre finden Sie auf www.asfinag.at/arlbergtunnel.

Rückfragen & Kontakt:

AUTOBAHNEN- UND SCHNELLSTRASSEN-FINANZIERUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
Alexandra Vucsina-Valla
Pressesprecherin für Wien, NÖ und Burgenland
Mobil: +43 664-60108 17825
alexandra.vucsina-valla@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001