Christian Ragger: Iran bietet Chancen für Kärntner Exportwirtschaft

Bilaterale Beziehungen pflegen – Kärnten führend bei Energie, Umwelt- und Abwassertechnik

Klagenfurt (OTS) - Der Kärntner FPÖ-Obmann LR Mag. Christian Ragger begrüßt die Einigung im Atomstreit zwischen den USA und dem Iran und die sich durch die geplante Aufhebung der Sanktionen gegen das Land am Persischen Golf ergebenden Möglichkeiten für die Kärntner Exportwirtschaft.

"Kärnten bekommt nun die Möglichkeit sich wieder verstärkt um diesen Markt zu kümmern. Es ist daher an der Zeit auf Eis gelegte Kontakte zu pflegen und so der Exportwirtschaft einen Aufschwung zu geben", betont Ragger. Der Iran sei mit rund 80 Millionen Einwohnern ein weiterer wichtiger Absatzmarkt für Kärntner Produkte. Ragger denkt dabei unter anderem an die Bereiche Energie, Umwelt- und Abwassertechnik.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten - FPÖ
9020 Klagenfurt
0463/56 404

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001