200 Steinböcken auf der Spur: Ranger führen durch den Nationalpark Hohe Tauern.

Eine Reportage mi TV-Landwirtschaftsmagazin "Land und Leute" am Samstag, 18. Juli 2015 um 16.30 Uhr in ORF 2

St. Pölten (OTS) - "Magische Momente im hochalpinen Bereich" nennt sich eine Führung, bei der die einzigartige Landschaft und die größte Steinwildkolonie des Nationalparks Hohe Tauern erkundet werden kann. Denn rund um die Kaiser Franz Josefs-Höhe am Großglockner haben 200 Steinböcke eine Heimat gefunden.

Die oft als "Könige der Alpen" bezeichneten Steinböcke begeistern Beobachter durch ihre Trittsicherheit und atemberaubende Sprünge -und in Begleitung eines Nationalpark-Rangers ist die Chance groß, sie aus geringer Entfernung zu Gesicht zu bekommen. Dabei wird bei den Touren durch den Nationalpark großer Wert darauf gelegt, Tourismus und Natur in Einklang zu bringen.

Das gilt auch für eine ganz andere Attraktion: Nämlich die Großglockner Hochalpenstraße, die auf bzw. über Österreichs höchsten Berg führt. 80 Jahre nach ihrer Eröffnung wurde sie heuer unter Denkmalschutz gestellt.

*Weitere Themen dieser "Land und Leute"-Ausgabe:

*Heurige Erdäpfel.
Wie gut die heimischen Erdäpfel schmecken, soll Kindern u.a. durch das ungewöhnliche Projekt einer "Erdäpfel-Pyramide" nahe gebracht werden. "Land und Leute" zeigt die kreativsten Modelle von Kindergärten und Schulen.

*Naturgarten in den Bergen.
Was in steilen Hanglagen in 1000 Metern Seehöhe alles wachsen und gedeihen kann, steht diesmal im Mittelpunkt der Beitragsreihe "Bäuerinnen und ihr Garten". Monika Hartmann aus Sonntag im Großen Walsertal in Vorarlberg sammelt Blüten, betreibt ein Insektenhotel und ist Meisterin im Herstellen von Humus.

*Moderne Milcherzeugung.
Wie heute im Unterschied zu früheren Jahrzehnten Milch erzeugt wird, zeigt das Beispiel der Familie Mitterbucher aus Mehrnbach in Oberösterreich. Der Juniorchef hat den Betrieb auf moderne Milcherzeugung umgestellt und trotz hoher Investitionen den Schritt nie bereut.

*Blüten für einen Tag.
Sabine Putz aus dem steirischen Vulkanland züchtet Taglilien. Jeden Tag haben diese Lilien eine neue Blüte. Sie sind nicht nur schön anzusehen, sondern auch durchaus geschmackvoll - unter anderem, wenn sie zu Marmeladen und Chutneys verarbeitet werden.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Michael Koch
02742/2210 23754
michael.koch@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0002