ÖAMTC: Juni brachte weiteren Anstieg bei Spritpreisen

Aktuelle Kraftstoffpreise im ÖAMTC-Check

Wien (OTS) - Wirft man einen Blick auf das erste Halbjahr 2015, sind die Spritpreise seit Jahresbeginn - mit Preisen um einen Euro - mehr oder weniger kontinuierlich angestiegen, um im Juni ihr vorläufiges Jahreshoch zu erreichen. Der Durchschnittspreis für Super lag im Juni bei 1,278 Euro, für Diesel bei 1,173 Euro je Liter.

Der aktuelle Preischeck der ÖAMTC-Spritpreisexperten zeigt, dass man Diesel heute am günstigsten an einer Tankstelle in Villach (1,078 Euro/Liter) und Super im 22. Wiener Gemeindebezirk (1,176 Euro/Liter) tankt.

Im direkten Vergleich mit den Durchschnittspreisen aus den ersten sechs Monaten des Jahres 2014 präsentieren sich die aktuellen Preise jedoch immer noch günstiger. So kostete Diesel im ersten Halbjahr 2015 im Durchschnitt 1,150 Euro,(2014: 1,322 Euro), Super 1,212 Euro (2014: 1,359) pro Liter.

Für das bevorstehende zweite Sommerreise-Wochenende erinnert ÖAMTC-Verkehrswirtschaftsexpertin Elisabeth Brandau an die wichtigsten Tipps, um beim Tanken zu sparen:

* Möglichst noch im Österreich tanken (die meisten Urlaubsländer sind teurer, insbesondere Italien)

* Autobahntankstellen möglichst meiden (Preise derzeit bis zu 1,479 für Super und bis zu 1,439 für Diesel) - besser abfahren und günstiges Tanken mit einer Pause verbinden

Aufgrund der sich ständig ändernden Preise für Super und Diesel ist es für die Konsumenten nicht einfach, den Überblick zu behalten. Topaktuelle Preise findet man immer auf www.oeamtc.at/sprit. Auch Besitzer von iPhones und Android-Smartphones können sich die günstigsten Spritpreise mit der ÖAMTC-App jederzeit direkt auf das Handy holen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Kommunikation
+43 (0) 1 711 99-21218
kommunikation@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0002