Stöger: AIT setzt erfolgreichen Kurs fort

Technologieinstitut bilanziert bereits zum siebten Mal in Folge positiv – zwei Drittel aller Erlöse aus externen Mitteln

Wien (OTS) - "Forschung und Entwicklung sind wesentliche Motoren für Wachstum und Beschäftigung in Österreich. Deshalb freut es mich umso mehr, dass das AIT - als Österreichs größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung - nicht nur positiv bilanziert, sondern auch einen kräftigen Zuwachs bei den Forschungsaufträgen verzeichnet", betont Technologieminister Alois Stöger anlässlich der Präsentation der AIT Jahresergebnisse für 2014. Mit einem neuerlichen Jahresgewinn und einem EGT von rund 3,3 Mio. Euro bestätigte das AIT auch 2014 den erfolgreichen Trend der letzten Jahre. ***

Inzwischen stammen rund zwei Drittel aller Erlöse des AIT aus externen Mitteln. "Hier zeigt sich, dass die Forschungsförderung des bmvit ein wirkungsvoller Impuls ist, von dem ganz Österreich als Forschungs- und Wirtschaftsstandort profitiert", sagt Stöger. Mit 163,3 Mio. Euro konnte der Auftragsstand im Vergleich zu 2013 um 15 Prozent gesteigert werden. "Das sind beeindruckende Zahlen und das Ergebnis hervorragender Arbeit. Dafür möchte ich dem Team des AIT rings um Hannes Androsch und Anton Plimon herzlich danken", so Stöger abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Christoph Ertl, BA, Pressesprecher
+43 (0) 1 711 6265-8818
christoph.ertl@bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0002