Baxalta startet als zukunftsweisendes globales Biopharmaunternehmen

Baxalta widmet sich Patienten mit seltenen und unterversorgten Krankheiten - Österreich ist größter Standort außerhalb der USA

Wien, Donnerstag, 2. Juli 2015 (OTS) - Der Prozess der Teilung des Gesundheitsunternehmens Baxter in ein BioScience-Unternehmen mit dem Namen Baxalta und ein Medizinprodukte-Unternehmen, das den Namen Baxter beibehält, ist mit 1. Juli 2015 abgeschlossen. "Baxalta startet als zukunftsweisendes globales Biopharmaunternehmen und widmet sich Patienten mit seltenen und unterversorgten Krankheiten", sagt Ludwig Hantson, Chief Executive Officer und President von Baxalta Incorporated. "Baxalta hat ein reiches Erbe an zukunftsweisenden Innovationen und strategischen Partnerschaften, was uns in eine ausgezeichnete Lage versetzt, weiterhin bahnbrechende Therapien zu entwickeln."

"Durch die Trennung können sich beide Unternehmen viel besser auf die jeweils unterschiedlichen Bedürfnisse der jeweiligen Patientinnen und Patienten konzentrieren", sagt Baxalta-Vorstandsmitglied DI Harl-Heinz Hofbauer.

Mag. Karl Kogelmüller, Finanzvorstand von Baxalta in Österreich:
"Die Abspaltung unterstreicht Baxaltas Engagement sicherzustellen, dass seine langfristigen strategischen Prioritäten auf einer Linie mit den Interessen der Aktionäre bleiben und gleichzeitig verbesserte Werte für Patienten, Gesundheitsdienstleister und andere zentrale Stakeholder geschaffen werden."

Baxalta baut seine etablierte Führungsposition im Bereich Hämatologie und Immunologie weiter aus und erweitert sein Onkologie-Portfolio für Patienten mit begrenzten Behandlungsoptionen. Bis zum Jahr 2020 plant Baxalta, 20 neue Produkte einzuführen, und greift dabei auf die erfahrenen Führungskräfte und vorhandenen internationalen Fähigkeiten des Unternehmens sowie auf seine Präsenz in mehr als 100 Ländern zurück. Die Aktien des Unternehmens werden ab 1. Juli an der New Yorker Börse unter dem Ticker-Symbol «BXLT» gehandelt.

Starkes Portfolio differenzierter Marken zur Behandlung komplexer Krankheiten

Baxalta bietet ein vielfältiges und differenziertes Portfolio bewährter Marken. Das Unternehmen hat mehrere Innovationen im Bereich rekombinanter Proteintherapien zur Behandlung von Hämophilie und anderen seltenen Blutkrankheiten hervorgebracht und war das erste, das menschliches Plasma für Therapien verfügbar gemacht hat. Im Verlauf der letzten zwei Jahre hat Baxalta sieben neue Zulassungen erhalten und aktuell durchlaufen vier Produkte aus den drei Schwerpunktbereichen des Unternehmens das arzneimittelrechtliche Zulassungsverfahren.

Baxalta treibt mehrere bahnbrechende Innovationen voran, die das Potenzial haben, die Art und Weise, wie Hämophilie-Patienten behandelt werden, grundlegend zu verändern. Das Unternehmen führt derzeit eine offene klinische Studie der Phase I/II durch, bei der die Sicherheit und optimale Dosierung einer Faktor IX (FIX)-Gentherapie zur Behandlung von Hämophilie B geprüft wird. Die Therapie könnte eine Neudefinition der Behandlung von Hämophilie bedeuten, insofern als ein Mechanismus bereitgestellt wird, bei dem die Leber des Patienten FIX über einen längeren Zeitraum selbst produziert.

Das Unternehmen hat in jüngster Vergangenheit zudem neuartige Technologieplattformen auf dem Gebiet der Immunologie und Hämatologie gekauft. Baxalta baut seine Onkologie-Pipeline über strategische Partnerschaften laufend aus.

Österreich ist größter Baxalta Standort

In Österreich, dem größten Baxalta Standort, gehören ab 1. Juli 2015 mehr als 4.000 der früheren Baxter Mitarbeiter zu Baxalta, ebenso die drei Standorte Wien Donaustadt, Krems und Orth, berichtet Baxalta-Vorstandsmitglied Mag. Simone Oremovic: "Laufende Investitionen in die drei österreichischen Standorte zeigen ein klares Bekenntnis zum Baxalta-Engagement in Österreich und sichern dieses für die Zukunft ab."

Die Teilung, so Unternehmenssprecher Michael Heinrich von Baxalta Österreich, "verspricht maßgebliche Verbesserungen für Patienten, Gesundheitsanbieter und Aktionäre: Es ändert sich unser Name. Unsere Verpflichtung zu Innovation, Forschung und zur Entwicklung lebensrettender Arzneimittel bleibt bestehen. Im Zentrum all unserer Bemühungen stehen die Patientinnen und Patienten mit ihren Bedürfnissen."

Das Versprechen von Baxalta

Baxalta durchläuft einen Veränderungsprozess mit dem Ziel, eine Organisation und Kultur aufzubauen, deren Unternehmensstrategie, Werte und Verhalten darauf ausgerichtet sind, das Leben von Patienten zu verbessern. "Bei Baxalta fokussieren Mitarbeiter sich einzeln und im Team mit neuer Kraft auf den schnellen Zugang zu Innovation und die Umsetzung unserer Therapien, während wir unseren Patienten und den Menschen, die sich um sie kümmern, zuhören und sie verstehen", sagt Hantson. "Wir bauen eine zielgerichtete Kultur auf - eine Kultur, bei der Mitarbeiter und Geschäftspartner befähigt werden, neue Ideen beizusteuern, die eine solide Wertentwicklung für Aktionäre, bahnbrechende Therapien und individuelle Dienstleistungen für Patienten sowie bedeutsame und nachhaltige Werte für alle Beteiligten ermöglichen."

Über Baxalta

Über Baxalta Incorporated (NYSE: BXLT) ist ein mit 6 Milliarden US-Dollar bewerteter weltweiter Marktführer im Bereich der Entwicklung, Fertigung und Vermarktung biopharmazeutischer Produkte für seltene und unterversorgte Krankheiten auf dem Gebiet der Hämatologie, Onkologie und Immunologie. Baxalta setzt sich konsequent dafür ein, dass Patienten mehr Lebensqualität haben. Die breitgefächerte Produktpipeline des Unternehmens umfasst Biologika mit neuartigen Wirkungsmechanismen und fortschrittliche Technologieplattformen wie Gentherapie. Neben der Grundlagenforschung und der Process Science, die in Österreich betrieben wird, befindet sich das neue "Baxalta Global Innovation and R&D Center" in Cambridge im US Bundesstaat Massachusetts. Baxalta entstand durch die Abspaltung von Baxter International, Inc. im Jahr 2015. Das Unternehmen verfügt über Jahrzehnte an Erfahrung mit biopharmazeutischen Produkten. Baxalta verfügt über fortschrittliche biologische Fertigungskapazitäten an 12 Einrichtungen, wie etwa rekombinante Produktion und Plasmafraktionierung, und die Therapien des Unternehmens sind in mehr als 100 Ländern erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

Medienkontakt
Baxalta Pressesprecher Michael Heinrich, MBA
Industriestrasse 67, 1221 Wien; Tel.: 01 20100-0

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BKO0001