B 8 zwischen Deutsch-Wagram und Strasshof an der Nordbahn:

Arbeiten für 2. Bauabschnitt beginnen

St. Pölten (OTS/NLK) - Die Bauarbeiten für den 2. Abschnitt der Fahrbahnerneuerung zwischen Deutsch-Wagram und Strasshof an der Nordbahn beginnen in Kürze. Im Vorjahr wurde die Fahrbahn der Landesstraße B 8 mit einem Kostenaufwand von rund 620.000 Euro vom östlichen Ortsende von Deutsch-Wagram beginnend auf einer Länge von rund 1,4 Kilometern saniert. Am 6. Juli beginnen nun die Arbeiten für die Fahrbahnerneuerung bis zum westlichen Ortsbeginn von Strasshof an der Nordbahn.

Eine Sanierung war erforderlich, da die rund 50 Jahre alte Straßenkonstruktion auf Grund der Fahrbahnschäden nicht mehr dem heutigen Verkehrsstandard entspricht. Auf einer Länge von rund einem Kilometer wird die Landesstraße B 8 abgefräst, die bestehende bituminöse Tragschichte verstärkt und ein neuer Straßenbelag aufgetragen. Abschließend wird noch die Bodenmarkierung aufgebracht und das Bankett dem Neubestand wieder angepasst. Im Vorfeld finden an der Kreuzung der B 8 mit dem Föhrenhölzl die Bauarbeiten für die Errichtung einer Ampelanlag statt, die mit Fertigstellung der Straßenbauarbeiten in Betrieb gehen soll. Auch ein Fahrbahnteiler zur Erhöhung der Verkehrssicherheit wurde durch die Straßenmeisterei Gänserndorf bereits im Spätherbst 2014 errichtet.

Die Arbeiten werden von der Firma TEERAG-ASDAG AG in einer Bauzeit von rund drei Wochen durchgeführt. Die Kosten für den 2. Abschnitt belaufen sich auf rund 530.000 Euro und werden zur Gänze vom Land Niederösterreich getragen. Die Kreuzung mit der Gemeindestraße "Im Föhrenhölzl" bleibt während der Bauzeit gesperrt. Eine Umleitung über Gemeindestraßen wird eingerichtet.

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Gruppe Straße, Gerhard Fichtinger, Telefon 0676/812-60141.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
02742/9005-12174
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004