Ende der Schau „Konfrontationen“ im Bezirksmuseum 8

Wien (OTS/RK) - Im April wurde im Bezirksmuseum Josefstadt (8., Schmidgasse 18) die Sonder-Ausstellung "Konfrontationen" eröffnet, in der Arbeiten des Holzschneiders Franz Traunfellner (1913 - 1986) und Werke der im 8. Bezirk ansässigen Künstlerin Ulli Klepalski zu besichtigen sind. Die Holzschnitte haben große Wirkungskraft:
Traunfellner bringt in klarer Formensprache die Dinge auf den Punkt und lässt keine Zufälligkeiten zu. Klepalskis Schaffen ist durchzogen von einem "Faden der Intensität konzentrierter Empfindung". Wenn "Traumbilder gleich einer geheimnisvollen Melodie" entstehen, ist oft ein "stilles Jauchzen der Fantasie" zu vernehmen. Klepalskis künstlerische Auseinandersetzungen mit dem einstigen Wirken Traunfellners sind von hoher Qualität und stehen sowohl für die Erinnerung als auch für die Erneuerung. Die Kunstwerke-Schau endet am Sonntag, 28. Juni. An dem Tag ist das Museum von 10.00 bis 12.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos. Information: Telefon 403 64 15 bzw. E-Mail bm1080@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Künstlerin Ulli Klepalski:
www.ulliklepalski.at
Bezirksmuseum Josefstadt:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004