SP-Woller: Falsche Adresse, Frau Leeb und Herr Ebinger - Wenden Sie sich an Bundesminister Mitterlehner!

Wien (OTS/SPW-K) - "Frau Leeb richtet ihre Miet-Forderung für die Wiener Sängerknaben eindeutig an die falsche Adresse: Denn die Räumlichkeiten des Chors, das Augartenpalais, fallen in den Bereich des Wirtschaftsministeriums - also eines Parteifreundes, zu dem die ÖVP-Kultursprecherin beste Kontakte pflegt. Ich würde den beiden Kultursprechern der Opposition daher raten, sich vertrauensvoll an den dafür zuständigen Minister Mitterlehner zu wenden", so der Kultursprecher der SPÖ Wien, Ernst Woller.

"Die Stadt Wien investiert jährlich viel in Musik. Die Stadt verfügt mit dem Konservatorium Wien über eine eigene Ausbildungsstätte, die international höchste Anerkennung findet. Darüber hinaus fördert Wien eine große musikalische Bandbreite, die von bekannten, großen Orchestern wie den Symphonikern, bis hin zu zeitgenössischen Musikevents, wie dem Electric Spring oder Wien Modern, reicht. Die Wiener Sängerknaben sind ein kulturelles Aushängeschild Österreichs, die Stadt Wien hat jedoch keinen Einfluß auf deren Mietverhältnisse", so Woller abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
(01) 4000-81 925
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001