Zwei "wilde Abgeordnete" im Nationalrat

Doppler und Schmid aus dem FPÖ-Klub ausgeschlossen, Kumpitsch neu angelobt

Wien (PK) - Nach dem Übertritt von zwei Abgeordneten des Team Stronach - Marcus Franz und Georg Vetter - zum ÖVP-Klub gab es heute eine neuerliche Verschiebung im Nationalrat. Wie Nationalratspräsidentin Doris Bures am Beginn der heutigen Sitzung mitteilte, wurden die beiden Salzburger FPÖ-Abgeordneten Rupert Doppler und Gerhard Schmid aus dem Freiheitlichen Parlamentsklub ausgeschlossen. Sie sind nun Abgeordnete ohne Fraktion, so genannte "wilde Abgeordnete". Die neue Mandatsverteilung lautet nun: SPÖ 52 Mandate, ÖVP 49 Mandate, FPÖ 38 Mandate, Grüne 24 Mandate und Team Stronach und NEOS jeweils 9 Mandate. Dazu kommen die beiden Abgeordneten ohne Fraktionszugehörigkeit.

Neu angelobt wurde Günther Kumpitsch (F). Er übernimmt das Mandat von Mario Kunasek, der als Klubobmann in den Steirischen Landtag gewechselt ist. (Schluss) jan

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pressedienst@parlament.gv.at

http://www.parlament.gv.at
www.facebook.com/ParlamentWien
www.twitter.com/oeparl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001