BZÖ-Korak: Blaue Abstimmungspanne in gestriger Regierungssitzung?

Kärntner FPÖ-Chef Ragger hat seine Partei nicht im Griff - Was hat man den Blauen fürs Mitstimmen angeboten?

Klagenfurt (OTS) - "Es mutet schon sehr merkwürdig an, wenn einerseits FPÖ-Landessekretär Mödritscher in diversen Aussendungen ständig gegen Zahlungen des Landes an die Kinderfreunde, eine SPÖ-Vorfeldorganisation, wettert, andererseits der den LR Ragger vertretende LAbg. Staudacher in der Regierungssitzung aber für eine Zahlung in der Höhe von unglaublichen 260.890 Euro mitstimmte. In der FPÖ weiß die linke Hand offenbar nicht was die rechte tut", erklärt LAbg. Willi Korak. Hintergrund der Panne könne nur die mangelnde Vorbereitung Raggers für seinen Stellvertreter oder aber eine ganz miese Packelei zwischen SPÖ und FPÖ sein. Es sei nicht einzusehen, dass das Land eisern und schonungslos in vielen Bereichen sparen muss, das Geld anscheinend aber für eine SPÖ-Vorfeldorganisation ohne wenn und aber fließt.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten
9020 Klagenfurt
0463 501246

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KBZ0002