Auftakt und erster Höhepunkt im ORF-Kultursommer 2015: „Sommernachtsgala“ aus Grafenegg am 19. Juni

live-zeitversetzt um 21.20 Uhr in ORF 2 – am 21. Juni in ORF III, am 10. Juli in Ö1

Wien (OTS) - Für Lebensfreude pur steht die "Sommernachtsgala", die seit 2007 alljährlich die Saison in Grafenegg eröffnet. Traditionell ist das Konzert am Wolkenturm auch Auftakt zum fulminanten ORF-Kultursommer, der heuer mit mehr als 300 Stunden Programm in Fernsehen und Radio für höchsten Kulturgenuss sorgen wird. Auch 2015 treten in Grafenegg wieder hochkarätige Stars der Musikwelt auf -diesmal Mezzosopran Elisabeth Kulman, Tenor Piotr Beczala und Geigerin Julia Fischer -, bevor das prächtige Feuerwerk den festlichen Abend abrundet. Am Pult des Tonkünstler-Orchesters steht der japanische Maestro Yutaka Sado, der ab Herbst 2015 das Amt des Chefdirigenten übernimmt. Der ORF überträgt die "Sommernachtsgala" am Freitag, dem 19. Juni, live-zeitversetzt um 21.20 Uhr in ORF 2, in bewährter Manier kommentiert von Barbara Rett. Für die Bildregie zeichnet Heidelinde Haschek verantwortlich, die insgesamt neun Kameras dirigiert.

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: "Mehr als würdige Veranstaltung, um ORF-Kultursommer zu eröffnen."

"Die Sommernachtsgala aus Grafenegg ist aus dem reichhaltigen Kulturportfolio des ORF nicht mehr wegzudenken und eine mehr als würdige Veranstaltung, um den fulminanten Kultursommer des ORF zu eröffnen", sagt ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz. "Das glanzvolle Open-Air-Konzert am Wolkenturm steht für eine Vielzahl weiterer Höhepunkte mit mehr als 300 Stunden Programm in TV und Radio, die die ORF-Senderflotte ihrem Publikum in den kommenden Wochen und Monaten von den kulturellen Hot Spots zwischen Bodensee und Neusiedlersee präsentieren wird. Besonders freut es mich, dass wir mit Grafenegg 2016 das zehnjährige Jubiläum dieses hochkarätigen Konzerts begehen werden."

ORF-Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner: "Wichtiger Bestandteil des ORF-Kulturprogramms"

"Die Konzerte in Grafenegg haben sich seit ihrer Entstehung zu einem wichtigen Bestandteil des ORF-Kulturprogramms entwickelt", sagt ORF-Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner. "Hier werden Bereiche der klassischen Musik präsentiert, die anderswo so nicht zu finden sind. Das unterstützt die Vielfalt, die wir auch in der Klassik brauchen. In Grafenegg findet dieser Prozess auf höchstem Niveau statt. Der ORF ist für unser Publikum gerne Partner."

Alle ORF-Termine zu Grafenegg

Das breit gefächerte Programm der Sommernachtsgala 2015, die ORF 2 um 21.20 Uhr live-zeitversetzt überträgt, reicht von Ausschnitten aus Georges Bizets beliebter Oper "Carmen" über Musicalimpressionen aus Cole Porters "Kiss me, Kate" bis hin zu den großen Operettenmelodien von Emmerich Kálmán und Franz Lehár. Weiters ist das Konzert am Sonntag, dem 21. Juni, um 20.15 Uhr in ORF III zu sehen. Ö1 sendet am Freitag, dem 10. Juli um 19.30 Uhr.
Zwei zusätzliche Fernsehtermine präsentiert ORF III Kultur und Information: Am Freitag, 19. Juni, steht um 19.50 Uhr ein "Kultur Heute Spezial" (mit Elisabeth Kulman und Piotr Beczala) anlässlich der Gala auf dem Programm. Das zweite "Kultur Heute Spezial" aus Grafenegg bietet ORF III am Freitag, dem 28. August, um 19.50 Uhr, anlässlich des Auftritts des European Union Youth Orchestra.

Die TV-Höhepunkte des ORF-Kultursommers 2015

Auch der diesjährige Kultursommer im ORF verspricht vielseitigen Kulturgenuss auf Spitzenniveau: Mit hochkarätigen Festspielevents, anregenden Künstlergesprächen, spannenden Dokumentationen, einer neuen Staffel des Publikumshits "Liebesg’schichten und Heiratssachen", unvergesslichen Kultfilmen, zahlreichen Radioübertragungen und vielem mehr. Die ORF-Senderflotte wird zur größten Bühne des Landes: Fernsehen, Radio und das ORF.at-Netzwerk übertragen, präsentieren und berichten - ab Mitte Juni- umfassend.

Von Bregenz bis Mörbisch: Musiktheater und Konzerte vom Feinsten

So zählt - nach dem Auftakt mit der "Sommernachtsgala" aus Grafenegg - eine ganze Reihe hochkarätiger Festspielproduktionen zu den TV-Höhepunkten der kommenden Wochen in ORF 2, ORF III und ORF/3sat:
von der 30. styriarte Ludwig van Beethovens "Missa Solemnis" unter der Leitung von Nikolaus Harnoncourt (live-zeitversetzt am 4. Juli in ORF III, weiters am 5. Juli in 3sat); die einzige von Beethoven komponierte Oper "Fidelio" (live-zeitversetzt am 4. August in ORF 2, am 22. August in 3sat) ist das mit Jonas Kaufmann und Adrianne Pieczonka topbesetzte Highlight der Salzburger Festspiele; von den 70. Bregenzer Festspielen die neue Seebühnenproduktion, Giacomo Puccinis "Turandot" (live am 24. Juli in 3sat und in einer eigenen Back-Stage-Version in ORF 2, am 26. Juli in ORF III), sowie die neue Oper im Festspielhaus, "Hoffmanns Erzählungen" von Jacques Offenbach (am 26. Juli in ORF III); aus dem Römersteinbruch in St. Margarethen steht Robert Dornhelms Neuinszenierung von Puccinis "Tosca" (am 2. August in ORF III) auf dem Spielplan; von den Seefestspielen Mörbisch Johann Strauß‘ Operette "Eine Nacht in Venedig" (am 9. August in ORF III). Aus Deutschland kommt ein weiterer Kulturevent der Extraklasse:
das "Gipfeltreffen der Stars" mit den drei Operngrößen Anna Netrebko, Jonas Kaufmann und Dmitri Hvorostovsky vom Königsplatz in München präsentieren ORF 2 und ORF III (Highlights am 12. Juli in der "matinee" in ORF 2, in ORF III am 23. August ebenfalls eine Zusammenfassung oder eventuell das ganze Konzert).

Anregende Kulturgespräche: Festspieltalk, Bachmann-Preis u. v. m.

Neben den zum Teil live-zeitversetzten Übertragungen der Opern von den beiden großen Festspielstätten des Landes zeigt der ORF heuer auch wieder die Eröffnungen aus Bregenz (am 22. Juli in ORF 2 und 3sat) und Salzburg (am 26. Juli in ORF 2 und 3sat) sowie den traditionellen, von Martin Traxl moderieten "Kulturmontag aus Salzburg" (am 27. Juli in ORF 2) live. Die "Eröffnung der Bregenzer Festspiele" ist außerdem in ORF III zu sehen (am 22. Juli um 16.25 Uhr). Wie in den Vorjahren kommt auch die von ORF/3sat produzierte "Kulturzeit Extra: Salzburger Festspiele" heuer wieder aus der Mozartstadt (am 7. August in 3sat).
Fortgeführt werden diesen Sommer auch die hochkarätig besetzten "Salzburger Festspielgespräche" mit Barbara Rett (zehnmal, werktäglich vom 3. bis 14. August in ORF III). Rett ist auch Gastgeberin des ORF-III-Gesprächsformats "KulturWerk", das im Sommer mit zwei neuen Ausgaben aufwartet: Gäste sind Florian Teichtmeister (28. Juli), der auch in Salzburg in der "Komödie der Irrungen" auf der Bühne steht, sowie die Doyenne des Burgtheaters Elisabeth Orth (4. August).
Anregende Kulturgespräche bieten in den nächsten Wochen im ORF weiters die Literaturmagazine "erLesen" mit Heinz Sichrovsky - am 30. Juni und 14. Juli in ORF III - und die von Christian Ankowitsch moderierte "les.art", die am 6. Juli in ORF 2 u. a. den/die frischgekürte/n Ingeborg-Bachmann-Preisträger/in präsentiert. Eine weitere Ausgabe ist am 24. August zu sehen.
Die 39. Tage der deutschsprachigen Literatur, in deren Rahmen der renommierte Ingeborg-Bachmann-Preis in Klagenfurt vergeben wird, dominieren von 2. bis 5. Juli das 3sat-Programm. Die Lesungen, Publikumsdiskussionen sowie die Preisverleihung werden vom ORF-Landesstudio Kärnten live übertragen. Moderator ist auch hier Christian Ankowitsch.
Dialektsängerin Birgit Denk begrüßt in ihrem Talk "Denk mit Kultur", der auf musikalische Weise Hochkultur mit Populärkultur verbindet, KS Alfred Sramek und Fatima Spar (am 19. Juni in ORF III).

Zahlreiche Dokumentationen, neue Staffel "Liebesg’schichten und Heiratssachen" etc.

Begleitend zum österreichischen Festspielgeschehen stehen - neben einer ganzen Reihe von "Kultur Heute Spezial"-Ausgaben - zahlreiche Dokumentationen - vorwiegend im Rahmen der ORF-2-"matinee" - auf dem Spielplan, so u. a.: "Im weiten Land - Kulturakzente in Niederösterreich" (am 5. Juli in ORF 2 und ORF III), "Karneval in Venedig" (am 12. Juli in ORF 2), "Musikalisch Kulinarisch - Puccini und Lucca" (am 19. Juli in ORF 2 und ORF III), "Professor Bernhardi" (Arbeitstitel); am 26. Juli in ORF 2 und ORF III), "Barocke Macht, barocke Pracht - Das neue Salzburger Domquartier" und "Beethovens Locke"(beide am 9. August in ORF 2), weiters "Große Werke entdecken -Die Dreigroschenoper" (am 15. August in ORF 2) und "Salzburg - im Schatten der Felsen" (am 16. August in ORF 2, am 18. Juli in ORF III).
In "Mein Salzburg" (am 16. August in ORF 2) führt einer von insgesamt sechs neuen Filmen der im "dok.film" gezeigten Bezirksdokureihe. Die fünf vorangehenden Ausgaben sind "Meine Wieden" (12. Juli), "Mein Döbling" (19. Juli), "Meine Leopoldstadt" (26. Juli), "Mein Klagenfurt" (2. August) sowie "Mein Penzing" (9. August). Außerdem steht ein Dakapo von "Meine Donaustadt" (am 23. August) auf dem Programm.
Der ORF-Kultursommer 2015 hält aber auch Dokumentationen zu unterschiedlichen Jubiläen und Anlässen bereit. So bringt die "matinee" "Das weiße Ballett - Die Spanische Hofreitschule" zum 450-Jahr-Jubiläum der Institution (am 21. Juni in ORF 2, am 24. Juni in 3sat, am 30. Juni in ORF III). Weiters: "Robert Stolz - Musiker der Versöhnung" zum 40. Todestag bzw. 135. Geburtstag des Komponisten (am 28. Juni in ORF 2, 19. Juli in ORF III) oder einen Film zu "80 Jahre Teddy Podgorski" (am 19. Juli in der ORF-2-"matinee" und in ORF III, bereits am 13. Juli im "Kulturmontag). "dok.film" würdigt mit "Legenden der Leinwand - Ingrid Bergman" die schwedische Diva zum 100. Geburtstag (am 30. August in ORF 2). Und der außergewöhnliche dokumentarische Musikfilm "Ralph Benatzky" (Arbeitstitel, am 6. September in ORF 2) würdigt den Komponisten, dessen berühmtes "Im weißen Rössel" als Neuproduktion der Volksoper ebenfalls am 6. September Premiere feiert.
Da zum ORF-Sommer traditionell ein Stück österreichischer Alltagskultur Marke Elizabeth T. Spira gehört, geht die erfolgreiche Kultreihe "Liebesg’schichten und Heiratssachen" bereits in ihre 19. Staffel (zehn neue Folgen ab 6. Juli in ORF 2). Ergänzend dazu sind ab 12. Juli in ORF 2 acht "Alltagsgeschichte"-Klassiker zu sehen.

"sommer.kino" in ORF III mit u. a. Wilder- und Allen-Retrospektiven, außerdem Zuckmayer-Special

Der ORF-Kultursommer hat auch viele cineastische Seiten: Das "sommer.kino" in ORF III (ab 14. Juli, am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag) präsentiert zahlreiche Werke des europäischen Autorenkinos, darunter u. a. die Filme "Intimacy" (14. Juli), "Die Herzogin" (16. Juli), "Mein bester Freund" (23. Juli), "Zugvögel -Einmal nach Inari" (28. Juli), "Edith Piaf - La vie en rose" (30. Juli), "Schmetterling und Taucherglocke" (4. August), "Wahnsinnig verliebt" (13. August), "Alle anderen" (26. August) u. v. m. Weiters würdigt ORF III im Sommer - am Mittwoch und Donnerstag - die Hollywoodgrößen Billy Wilder und Woody Allen (zum 80. Geburtstag) mit Filmretrospektiven - cineastisch beleuchtet von Regisseur Harald Sicheritz. Dazu zählen Wilder-Kultstreifen wie "Der Glückspilz" (13. August), "Das Mädchen Irma La Douce" (20. August) oder "Zeugin der Anklage" (27. 6 August), aber auch Arbeiten wie "Ariane - Liebe am Nachmittag" (3. September) und "Das Privatleben des Sherlock Holmes" (10. September). Von Woody Allen sind Filme wie "Der Stadtneurotiker" (29. Juli), "Manhattan" (5. August), "Eine Sommernachts-Sexkomödie" (12. August), "Die Nacht des Boris Gruschenko" (20. August) oder "Radio Days" (10. September) zu sehen.
Ab August präsentiert ORF III freitags im Doppel (außer am letzten Termin 28. August) ein "Carl-Zuckmayer-Spezial" mit den Filmen "Des Teufels General" und "Ein Mädchen aus Flandern" (beides am 7. August), "Der Schinderhannes" und "Der Seelenbräu" (am 14. August), "Der Hauptmann von Köpenick" und "Die Jungfrau auf dem Dach" (am 21. August) sowie "Frauensee" (am 28. August). Dazu gibt "erLesen"-Präsentator Heinz Sichrovsky ganz persönliche Intros.

"Day of Rock," Donauinselfest

Ein Sommerhighlight der besonderen Art ist der "Day of Rock" (am 16. August in ORF III): Ein ganzer Tag im Zeichen der Rockmusik mit den legendärsten Konzerten der wichtigsten Rockstars unserer Zeit. Bereits im Juni widmet sich ORF III mit einem "ORF-III-Spezial: Live von der Donauinsel" (26. bis 28. Juni) mit Übertragungen von Konzerthighlights der 32. Ausgabe des Open-Air-Festivals.

Weitere Details zum ORF-Kultursommer 2015 sind in der zugehörigen Pressemappe unter presse.orf.at abrufbar - darin u. a. auch die Höhepunkte des Festspielradios Ö1.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003