„Weltjournal“ und „WELTjournal +“ am 17. Juni: „Indien – Das Heirats-Business“ und „Wertlos – Frau sein in Indien“

Wien (OTS) - Das in HD produzierte ORF-Auslandsmagazin "Weltjournal" - präsentiert von Cornelia Vospernik - zeigt am Mittwoch, dem 17. Juni 2015, um 22.30 Uhr in ORF 2 die Reportage "Indien - Das Heirats-Business". "Weltjournal"-Reporter Patrick A. Hafner hat selbst in Indien gelebt und berichtet, wie sich eine junge urbane Generation langsam emanzipiert und sich dem Dogma der arrangierten Ehe zu entziehen versucht.

Im "WELTjournal +" folgt um 23.05 Uhr die Dokumentation "Wertlos -Frau sein in Indien": Radha Bedi, eine britische Journalistin indischer Herkunft, macht sich auf eine Reise durch den Subkontinent, um mehr über den Alltag von Frauen und Mädchen in Indien zu erfahren.

Weltjournal: "Indien - Das Heirats-Business"

Die junge Generation in Indien bevorzugt die arrangierte Ehe, so, wie es der Tradition entspricht. Bei mehr als 80 Prozent der Eheschließungen ist es die Familie, die den aus ihrer Sicht geeignetsten Partner aussucht, der möglichst aus derselben Gemeinschaft und Kaste stammt. Damit belegt Indien Platz 1 bei den arrangierten Ehen weltweit. Ein ganzer Wirtschaftszweig an Heiratsvermittlern, Event-Organisatoren und Privatdetektiven steht bereit, damit die Wahl der Familie auch zum Erfolg führt. Heiratsdetektive durchleuchten vor allem den finanziellen Hintergrund des künftigen Partners, um bei Einkommens- und Vermögensverhältnissen jeden Zweifel zu beseitigen. Denn eine Heirat bedeutet auch einen finanziellen Gewinn, meist für die Familie des Bräutigams.

Immer mehr junge, modern denkende Inder wollen sich jedoch dem Geschäft der arrangierten Eheschließung entziehen und suchen ihre Partner heimlich selbst über Dating-Apps wie Tinder oder soziale Netzwerke wie Facebook und Co. Dieser Wandel vollzieht sich bis in die Dörfer auf dem Land, wo das traditionelle Kastenwesen noch viel fester verwurzelt ist als in der Stadt. Liebesbeziehungen haben dort oft dramatische Folgen: Denn wer sich in den Falschen verliebt, läuft in Indien schnell Gefahr, einem Ehrenmord zum Opfer zu fallen. Um Liebespaare vor den eigenen Eltern zu schützen, bietet das "Love Commando", eine Hilfsorganisation in Neu-Delhi, versteckte Wohnmöglichkeiten an.

WELTjournal +: "Wertlos - Frau sein in Indien"

Das Schicksal der indischen Studentin, die nach einer Gruppenvergewaltigung in einem Autobus ihren Verletzungen erlag, ging damals wie eine Schockwelle rund um die Welt. Diese Tat war kein ein Einzelfall. Radha Bedi, eine britische Journalistin indischer Herkunft, will vor diesem Hintergrund mehr über den Alltag von Frauen und Mädchen in Indien erfahren.

Auf ihrer Reise durch den Subkontinent trifft sie etwa Tuba, die mit 15 Jahren einer Säureattacke zum Opfer fiel. Ein Schulkollege hatte sich abgewiesen gefühlt und rächte sich, indem er ihr Gesicht entstellte. Das Mädchen kann nur schwer atmen, muss flüssig ernährt werden. Ein Besuch am Land bei ihren eigenen Verwandten öffnet Radha die Augen, wie der Alltag junger Mädchen nach der Hochzeit aussieht. Noch nie ist die Reporterin der Lebenswirklichkeit von Frauen in Indien so nahe gekommen wie für dieses "WELTjournal +", Betroffene erzählen mutig und offen, welchen Belästigungen und gewalttätigen Übergriffen sie immer wieder ausgesetzt sind.

Beide Sendungen sind auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) - vorbehaltlich vorhandener Online-Lizenzrechte - als Live-Stream sowie nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF - ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + - ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001