FP zeigt wieder ihr wahres Gesicht: Keinen Platz für deren Hetze!

Wien (OTS/SPW) - Eindrucksvoll zeigen die Freiheitlichen wieder, wie sie versuchen, die Menschen auseinander zu dividieren. Jetzt zeigen sie wieder ihr wahres Gesicht! Mittlerweile werden selbst Wohnbauprojekte gegeneinander ausgespielt, wie die heutige Aussendung wieder einmal zeigt", kritisierte Peter Traschkowitsch, Bundes- und Landesvorsitzender der LSBTI-Organisation der SPÖ. Die steigenden Mieten sind ein Problem im privaten Wohnbau. Wien reagiert daher mit gesteigertem Neubau im geförderten Wohnbau und mit dem Bau von Gemeindewohnungen und wird somit entgegenwirken. Zusätzlich wird auch die Lebensrealität von homosexuellen und Trans* und Intersexuellen Menschen wahrgenommen und an Konzepten gearbeitet. Gerade-LSBTI Personen fragen sich, wie sie im Alter diskriminierungsfrei leben können. Die Stadt beweist u.a. mit Wohn, Betreuungs- und Pflegekonzepten Vorausschau und setzt auch in der Pflegekräfteausbildung auf Sensibilisierung der Pflegekräfte.
"Die Sozialdemokratie hat Projekte, die Regenbogenfamilien in ihrem Alltag anerkennen und unterstützen und Wien zur Regenbogenhauptstadt gemacht haben. Das ist gut so", sagt Peter Traschkowitsch und weiter:
Wir verfolgen Ziele, die u.a. die Lebensqualität steigern und Menschen auch leistbares Wohnen ermöglichen, und da ist das Projekt der GPA-WBV ein weiterer guter Schritt.

Zudem sollte die FPÖ nicht so über homo(gene) Gemeinschaften herziehen. "Oder will Gudenus nun auch die Buden abschaffen?", fragt sich Bakri Hallak, Stv. Wiener Landesvorsitzender der SoHo und weiter: Für uns ist klar, die LSBTI-Community muss weiterhin unterstützt werden und "die Hetze der FPÖ ist unnötig. Es darf dafür absolut keinen Platz geben."
Wir haben a Gspür für die Stadt und sind nahe am Menschen, die FPÖ ist wieder einmal dabei menschenverachtend zu agieren, so Traschkowitsch und Hallak abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien
+43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001