ORF III am Donnerstag: „Inside Brüssel spezial“ ein Jahr nach der EU-Wahl, Michaela Schwentners Werk für „Artist in Residence“

Außerdem: „Künstlergespräche“ mit Harald Serafin, „Wilde Reise: Wiener Wasser“, Houchang Allahyaris schwarze Komödie „Ene mene muh ... und tot bist du ...“

Wien (OTS) - Ani Gülgün-Mayr unterhält sich am Donnerstag, dem 28. Mai 2015, in einer neuen Ausgabe der "ORF-III-Künstlergespräche" (19.20 Uhr) mit Publikumsliebling Harald Serafin. Der Operettenstar und ehemalige Mörbisch-Intendant erzählt von prägenden Frauenbildern bis hin zur schwierigen Beziehung zu seinem Vater und gewährt damit tiefe Einblicke in ein bewegtes Leben.
Mit Kulturgrößen geht es auch im Anschluss weiter, wenn um 19.50 Uhr die österreichische Mezzosopranistin Angelika Kirchschläger und die deutsche Kabarettistin Marianne Sägebrecht bei Peter Fässlacher in "Kultur Heute" zu Gast sind. Die beiden Frauen treffen am 30. Mai im Wiener MuTh auch erstmals künstlerisch aufeinander, wo sie gemeinsam einen literarisch-musikalischen Abend gestalten.
Wie das Wiener Wasser von den Gipfeln des Hochschwab- und Rax-Schneeberg-Gebiets über die berühmten Hochquellenleitungen in die Stadt und am Ende in den Donaukanal kommt, verfolgt Erich Pröll in einer weiteren "Wilden Reise" (20.15 Uhr) mit der "Universum"-Dokumentation "Wiener Wasser" von Georg Riha. Die ORF-Produktion zeigt in Kooperation mit den Wiener Wasserwerken, wie sich der Strom im Labyrinth der Leitungen und Kanäle tausendfach verästelt und besucht eine der modernsten Kläranlagen Europas.

Ein Jahr nach der Europawahl laden ORF-Brüssel-Korrespondent Peter Fritz und ORF-III-Chefredakteur Christoph Takacs zu einem "Inside Brüssel spezial" (21.10 Uhr) live aus dem Europäischen Parlament. Die Spitzenkandidaten der Wahl des vergangenen Jahres - Othmar Karas (ÖVP), Eugen Freund (SPÖ), Ulrike Lunacek (Die Grünen), Angelika Mlinar (NEOS), Harald Vilimsky (FPÖ) - sowie die EU-Korrespondentin der "Süddeutschen Zeitung", Cerstin Gammelin, ziehen Bilanz aus österreichischer Sicht.

"Ene mene muh ... und tot bist du ..." (22.45 Uhr) heißt es im Anschluss in "Der österreichische Film" in Houchang Allahyaris schwarzer Komödie aus dem Jahr 2000. Eifersucht, Streit, und seltsame Todesfälle sorgen in einem Wiener Altersheim für Aufregung. Ein junger Oberarzt (Reinhard Nowak) versucht auf eigene Faust herauszufinden, wer unter den Greisinnen und Greisen der Seniorenresidenz (Waltraut Haas, Bibiana Zeller, Gunther Philipp, Kurt Sobotka u. a.) der Übeltäter ist.

Seit 2013 präsentiert ORF III im Rahmen der innovativen Reihe "Artist in Residence" experimentelle Medienkunst, die sich einmal im Monat kreativ mit dem Fernsehen auseinandersetzt. Um 0.15 Uhr zeigt Michaela Schwentner ihr Werk "Penelope / In the Scenery / Reflecting / Relations", dem die Geschichte einer vergangene Liebe zugrunde liegt. Erzählungen werden im Film miteinander verwoben und neu konstruiert. Hier werden nicht - wie im Fall der antiken Figur Penelope - Fäden zu einem Teppich verwoben, sondern einzelne Erzählstränge zu einem großen Erinnerungsbild.

ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF - ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + - ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007