Am 29. Mai wird der „Tag der Nachbarschaft“ gefeiert

Der Fonds Gesundes Österreich setzt auch 2015 einen Schwerpunkt zum Thema Gesunde Nachbarschaften

Wien (OTS) - Funktionierende Nachbarschaften sind wichtiger für die Gesundheit als die meisten Menschen vermuten. Gute Nachbarschaften bedeuten Zugehörigkeit, Zusammenhalt und gegenseitige Unterstützung und tragen viel zu Lebensqualität, Wohlbefinden und Gesundheit bei. Um ein besseres Bewusstsein für diesen Zusammenhang zu schaffen, setzt der Fonds Gesundes Österreich auch 2015 innerhalb der Initiative "Auf gesunde Nachbarschaft!" (www.gesunde-nachbarschaft.at) einen deutlichen Schwerpunkt zum Thema. Die Initiative "Auf gesunde Nachbarschaft!" wurde bereits 2012 gestartet. Sie soll unter anderem für die gesundheitsfördernde Wirkung von Nachbarschaft sensibilisieren und die Menschen dazu anregen, ihre Nachbarschaften aktiv zu gestalten. Heuer starten zwei Modellprojekte - eines in Vorarlberg, das andere im Burgenland -, die die gesundheitsfördernde Teilhabe und soziale Unterstützung im kommunalen Setting zum Thema haben.

Der 29. Mai 2015 ist ein guter Anlass, um das nachbarschaftliche Miteinander zu feiern. Der "Tag der Nachbarschaft" nahm vor 16 Jahren seinen Ausgang in Frankreich, wird aber inzwischen auf der ganzen Welt gefeiert. Auch in Österreich wird an diesem Tag ein Zeichen für den Zusammenhalt im unmittelbaren Lebensumfeld gesetzt. In Wien etwa bereits zum achten Mal in Folge (www.nachbarschaftstag.at). In Niederösterreich wird der Nachbarschaftstag zum zweiten Mal begangen (www.noe-nachbarschaftstag.at).

Wer sich genauer über die Bedeutung von Nachbarschaften, Möglichkeiten ihrer Förderung und konkrete Aktionen und Initiativen informieren will: Auf www.gesunde-nachbarschaft.at finden sich viele Hintergrundinformationen zum Thema und viele Beispiele für gelungene Nachbarschafts-Initiativen, die zum Nachmachen anregen sollen. Auf der Facebook-Seite "Auf gesunde Nachbarschaft" informiert der Fonds Gesundes Österreich laufend über Aktivitäten, Veranstaltungen etc. zu den Themen Nachbarschaften, Teilhabe und Gesundheitsförderung.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragen & Kontakt
Fonds Gesundes Österreich, ein Geschäftsbereich der Gesundheit Österreich GmbH
Gabriele Ordo
Aspernbrückengasse 2, 1020 Wien
E-Mail: gabriele.ordo@goeg.at
Tel.: 01 / 895 04 00-25

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FOG0001