Kriminalfall „Kaprun“

Einladung: Fachvortrag – 15 Jahre danach!

Graz (OTS) - Am 11. November 2000 forderte der Großbrand in der Gletscherbahn Kaprun 155 Todesopfer. Im Rahmen eines Vortrages wird Univ.-Lektor ELFR OSR Dr. Otto Widetschek die neuesten Erkenntnisse und Hintergründe zu diesem Jahrhundert-Ereignis in anschaulicher und spannender Weise behandeln - der Referent ist dafür ein Garant.

Der Großbrand am 11. November 2000 in der Gletscherbahn Kaprun im Bundesland Salzburg stellt mit 155 Toten die größte Katastrophe dieser Art nach dem Wiener Ringtheaterbrand von 1881 dar. Fast 15 Jahre danach haben sich die Wogen, vor allem wegen des umstrittenen Gerichtsurteils mit den Freisprüchen für alle 16 Angeklagten, immer noch nicht geglättet.
Vor einiger Zeit ist dazu auch ein brisantes und empfehlenswertes Buch mit dem Titel "155 - Kriminalfall Kaprun" erschienen. Dieses Buch ist auch deswegen interessant, weil es in Österreich noch immer skandalöse "Altlasten" in diesem Zusammenhang gibt (z. B. die bekannte Mölltal-Gletscherbahn).
Brandschutzexperte und Feuerwehrkenner Univ.-Lektor ELFR OSR Dr. Otto Widetschek hält anlässlich des "traurigen" Jubiläums zum obigen Themenkreis einen Vortrag an der Karl Franzens Universität, der von allen Interessierten kostenlos besucht werden kann.

Eintritt frei!
Ort: An der Karl Franzens Universität, Hörsaal 12.01, Universitätsstraße 2-4 (EG).
Zeit: Am Mittwoch, dem 27. Mai 2015, um 17.00 Uhr s.t. bis ca. 18.30 Uhr.

Rückfragen & Kontakt:

Brandschutzforum Austria
Plattform für alle Sicherheitsfragen
Ing. Ewald Hofer
hofer@blaulicht.at
www.brandschutzforum.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001