Stronach/Dietrich: Abgelaufene Lebensmittel verwerten statt verschwenden

Politik muss aktiv werden!

Wien (OTS) - "Wenn man weiß, dass in Wien täglich mehr Brot weggeworfen wird, als in der Stadt Graz verzehrt, dass in ganz Österreich jährlich 157.000 Tonnen Lebensmittel im Müll landen, dann ist es höchste Zeit für ein Umdenken! Abgelaufene Lebensmittel müssen verwertet statt verschwendet werden!", verlangt Team Stronach Klubobfrau Waltraud Dietrich. Sie verweist auf Frankreich, wo Supermärkte abgelaufene Waren spenden, kompostieren oder zu Tierfutter verarbeiten müssen. "Angesichts von bald einer halben Million Arbeitsloser und eineinhalb Millionen Menschen an oder unter der Armutsgrenze kann sich unsere Gesellschaft diesen lockeren Umgang mit Lebensmittel nicht leisten!", mahnt Dietrich.

"Es ist bezeichnend für unsere Wegwerfgesellschaft, dass hunderte Tonnen Lebensmittel täglich entsorgt werden", so Dietrich. Mit ein Grund für diese "unverantwortliche Verschwendung" sind laut der Team Stronach Klubobfrau aber auch die viel zu großen Verpackungseinheiten in den Supermärkten: "Oft haben die Konsumenten nur die Möglichkeit, mehr zu kaufen, als sie tatsächlich benötigen; der Rest landet dann im Bio-Müll". Bei der individuellen Bedienung beim Greißler habe es diese Verschwendung nicht gegeben.

"Auch nach dem Ablauf der Mindesthaltbarkeit können viele Lebensmittel noch verwendet werden, wenn sie richtig gelagert wurden, das weiß jede Hausfrau", erinnert Dietrich. In Kooperation mit den Soma-Märkten - "traurig, dass wir hier in Österreich diese Märkte brauchen" - müsse es möglich sein, "Bedürftigen jene Lebensmittel zukommen zu lassen, die sie sich sonst niemals leisten könnten. Hier muss auch die Politik aktiv werden!", verlangt Dietrich.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0002