Niederösterreichische Pflegegespräche

24-Stunden-Betreuung: Forderung nach Qualitätsgütesiegel

St. Pölten (OTS) - Die Landtagsabgeordneten Dr. Gabriele Von Gimborn (Team Stronach) und Dr. Herbert Machacek (Team NÖ), luden am Mittwoch zu einer Auftaktveranstaltung im Landhaus zum Thema 24-Stundenpflege versus Heimpflege ein. Hochkarätige Diskutanten bestätigten die Statements und Forderungen der beiden Landtagsabgeordneten.

"Vordergründigster Wunsch ist, dass eine 24-Stunden Betreuung für jedermann leistbar sein muss, da eine Betreuung zu Hause der Wunsch der meisten zu pflegenden Personen ist und der Steuerzahler weniger zuschießen müsste, als bei einem Aufenthalt im Pflegeheim, " betonen beide Abgeordnete.

"Österreich altert auf Grund der demographischen Entwicklung. Daher ist es ein Gebot der Stunde, Worte in Taten umzusetzen. Wir sind dem Generationenvertrag verpflichtet, endlich Struktur-, Finanz- und auch Ausbildungsreformen, wie das Andenken eines modularer Aufbaus einer Pflege- bzw. Betreuungslehre, so rasch wie möglich in die Wege zu leiten, da bis 2030 50 - 60 tausend Pflegekräfte fehlen werden. Weiters benötigt Pflege weniger Bürokratie, aber dafür mehr Zuwendung an unserer Pflegebedürftigen, " schloss Von Gimborn.

Dr. Herbert Machacek betonte vor allem die Wichtigkeit eines Qualitätssiegels für Agenturen, die 24-Stunden Betreuung anbieten, um dem Wildwuchs sowohl zum Schutz des Betreuungs- und Pflegepersonals als der pflegebedürftigen Menschen zu garantieren.

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub Team Stronach (Liste Frank)
Klubdirektor Dr. Werner Katschnig
Tel: 02742 900513760

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LTN0001