Freude über Landtagsbeschluss

Der NÖLP (NÖ Landesverband für Psychotherapie) begrüßt die einstimmige Annahme des in der gestrigen Landtagssitzung eingebrachten Antrags über die psychiatrische Versorgung.

Wien/St.Pölten (OTS) - "Das unermüdliche Vorbringen unserer Forderungen zur Verbesserung der psychotherapeutischen Versorgung zeigt letztendlich Wirkung." freut sich Maria Werni, Vorsitzende des NÖLP. "Es zeigt uns, dass ein Problembewusstsein über die psychotherapeutische Versorgung bei den Landespolitikern angekommen ist und sie die dringend notwendige Verbesserung der Situation erkannt haben. Es ist ein weiterer, wichtiger Schritt in die richtige Richtung."

Niederösterreich ist nach Salzburg, Steiermark, Tirol und Kärnten bereits das 5. Bundesland, das einen derartigen Landtagsbeschluss gefasst hat.

Die wesentlichsten Punkte dieses Beschlusses sind für den NÖLP die Sicherstellung einer ausreichenden psychotherapeutischen Versorgung und die Schaffung eines Psychotherapie-Gesamtvertrags auf Bundesebene. Dies muss von Gesundheits- und Sozialministerium und dem Hauptverband der Sozialversicherungsträger geregelt werden.

Besonders im niedergelassenen Bereich gibt es gravierende Defizite, wie Wartezeiten bis zu sechs Monaten und viel zu wenig "Therapie auf Krankenschein". Im Augenblick herrscht eine Zwei-Klassen-Medizin. Ca. die Hälfte der NiederösterreicherInnen erhält einen Kassentherapieplatz, die andere Hälfte muss sich mit dem mageren Zuschuss von 21,80 pro Therapieeinheit zufrieden geben und bleibt auf rund ¾ der Kosten sitzen. Das können sich viele, die Therapie dringend bräuchten, ganz einfach nicht leisten.

Ein weiteres großes Problem ortet die NÖLP-Vorsitzende im Schnittstellenbereich zwischen intra- und extramuraler Versorgung. "Das ist eine Art Niemandsland, für das sich keiner zuständig fühlt. In diesem Übergangsbereich gehen zum Leidwesen der PatientInnen viele Ressourcen verloren. Deshalb wäre die Einführung eines übergeordneten psychosozialen Beirates von größter Wichtigkeit."

Rückfragen & Kontakt:

Maria Werni, MSc
NÖLP-Vorsitzende
maria.werni@psychotherapie-werni.at
0680 2012635

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010